Warum kritisiert und korrigiert mich mein Partner immer wieder?

Hallo liebe Beatrice!
Ich habe den besten Partner der Welt (wir leben seit 10 Jahren zusammen), der einzige Nachteil oder Streitpunkt ist, dass er mich ständig korrigiert und kritisiert – wirklich fast immer und bei allem. Was könnte da dahinter stecken? Er ist mit sich selbst sehr hart und perfektionistisch und es ist für ihn ganz schlimm, wenn er selbst einen Fehler macht. Ich sehe das alles sehr locker, wenn er einen Fehler macht, aber für ihn bricht dann eine Welt zusammen. Das steht wahrscheinlich in einem Zusammenhang damit, dass er mich ständig korrigiert. Es würde mir helfen, wenn ich wüsste, warum er so ist, was ihn so plagt oder unter Druck setzt und auch mich dann immer so kritisiert. Nur ein kleines Beispiel: ich sagte neulich, der Himmel ist heute aber schön blau, und er korrigierte mich, dass das falsch sei, und dass der Himmel nur leicht blau und mehr weißlich sei (kein Witz).
Sonst ist er aber ein prima Kerl und sehr verantwortungsbewuss­t.
Marlene (42)

Mein Partner ist ein Kritiker, Besserwisser und Kontrollfreak

Er belehrt, korrigiert und kritisiert mich die ganze Zeit – was soll das??!!

Liebe Marlene,
mir fallen fünf Hauptpunkte ein, warum jemand seinen Partner dauernd kritisiert und korrigiert (deiner ist vermutlich Punkt 5):

1) Er will, dass du dich entwickelst, weil du in manchen Bereichen oder auch insgesamt noch nicht so weit bist wie er, und er möchte gern auf Augenhöhe mit dir sein und seinen Respekt nicht verlieren. Zum Beispiel dass du mehr Verantwortung für dich, deinen Körper und deine Umgebung übernimmst, dass du reflektierter wirst, deinen Geist trainierst, deine Bildung verbesserst, ein stärkeres Bewusstsein entwickelst. Oftmals geht es hier auch darum, dass man sich noch wie ein Kind oder ein Jugendlicher verhält.

2) Du hast Eigenschaften, die das Zusammensein mit dir ganz direkt stören – z.B. willst gewisse Verhaltensweisen nicht ablegen, die dazu führen, dass du schlecht riechst oder dass Körperbereiche von dir eklig aussehen; oder du bist unzuverlässig, unpünktlich, vergisst vieles; du bist körperlich oder emotional zu grob zum anderen; geizig; übergriffig; oder ähnliches.

3) Er hat offensichtliche oder auch unbewusste Komplexe, und um sich größer/ besser / klüger / xy zu fühlen, hackt er auf dir herum und/oder zeigt dir ständig, dass er klüger oder besser ist.
Wichtig: Nicht alle Menschen mit Komplexen tun das! Allerdings eine Sorte Mensch tut es besonders gern:

4) Er ist narzisstisch. Die meisten Narzissten kritisieren und korrigieren aus zwei Motiven am Partner herum: Um ihn kleiner zu kriegen und sich damit selbst zu “erhöhen”, und um ihn zu dem Partner zu machen, den der Narzisst zu seiner Selbstaufwertung haben will – er soll besser aussehen, erfolgreicher sein, mehr Prestige hergeben, und überhaupt mehr geben etc.. Bitte lies dazu meine dreiteilige Textserie über Narzissten, hier ist Teil 1:
«Woran man echte Narzissten erkennt: 10 Kennzeichen für Narzissmus»

5) Er ist ein Kontrollfreak und/oder hat eine sog. zwanghafte Persönlichkeitsstörung, weil er in seinem tiefsten Innern – also eher auf einer unbewussten Ebene – große Angst vor Chaos und schlimmen Dingen hat. Oder wie du es formulierst: “für ihn bricht dann eine Welt zusammen”. Genau diese Angst hat er! Dass wenn er einen Fehler macht oder IRGENDETWAS fehlerhaft ist oder du Fehler machst, dass dann was ganz Schlimmes passiert oder sogar alles zusammenbricht oder unberechenbares Chaos ausbricht. Und er meint, solange er ALLES gibt, um alles unter Kontrolle zu halten, ist die Gefahr gebannt, dass derlei schreckliche Dinge eintreten. Das ist so eine Art Aberglauben, wie er recht typisch ist für zwanghafte Menschen (also nicht nur die mit der zwanghaften Persönlichkeitsstörung, sondern auch die mit neurotischen Zwängen, wie permanentes Tür-Abschließen oder Sich-Waschen). Sprich, hier ist eine Psychotherapie angezeigt; am besten hat sich hierin die kognitive Verhaltenstherapie bewährt.
Bitte lies dazu meinen zweiteiligen Beitrag über Kontrollfreaks, hier Teil 1:
«Schräge Dates: Der Kontrolleur»

Mein Rat: Leg dir ein Heft oder Notizbuch zu, in dem du 8 Wochen / 2 Monate lang alle Kritteleien und Korrekturen deines Partners notierst: Was er gesagt hat, plus eine kleine Notiz über seinen Tonfall oder die Körpersprache. Das macht ein bisschen Arbeit (es ist weniger Arbeit, als du jetzt denkst), hat aber zwei große Vorteile:
Am Ende kannst du Resümee halten, welcher der o.g. 5 Punkte auf dich/auf euch zutrifft, und dementsprechend setzst du den Hebel an. Und du kannst deinem Korrekteur das Heft unter die Nase halten.

Mein Youtube-Beitrag zu dem Thema enthält noch mehr Aspekte und Infos:

Herzlichst
Beatrice Poschenrieder „"