Sie 35, er 20, wie kann das funktionieren?

Hallo Beatrice…
Ich bin seit 15 Monaten nun mit meinen Freund zusammen. Er war auch der Grund, dass ich meine Ehe aufgegeben habe. Das ist auch nicht das Problem…
Das Problem ist, dass wir einen zu großen Altersunterschied haben. Er ist 20 und ich 35. Ich stelle mir oft die Frage, kann so eine Beziehung überhaupt funktionieren? Denn das Gefühl sagt ja und der Verstand sagt nein… und der Druck macht mich oft so fertig! Ich liebe meinen Freund und er mich auch. Ich weiß echt nicht, was ich tun soll…
Nun meine Frage, Beatrice: Kann eine Beziehung mit dem Altersunterschied funktionieren? Oder ist es ein Irrweg? Ich könnte ja fast seine Mutter sein… Wenn die Beziehung glücken soll, wie verhalte ich mich am besten? Danke im vorraus
Sylvia (35)

Jüngerer Mann und ältere Frau vor einem Labyrinth

Ist unsere Liebe aussichtslos, ein Irrweg? Er könnte fast mein Sohn sein…

Liebe Sylvia,
ja, das kann funktionieren, aber ich sag mal gleich: Es verlangt viel Einsatz und Toleranz von BEIDEN Seiten. Das heißt, wenn nur du diejenige bist, die sich Mühe gibt, sich verbiegt und sich Gedanken macht, so wird es auf Dauer nicht klappen. Das heißt, neben deinem eigenen Einsatz solltest du auch immer wieder schauen, inwieweit er auf dich zu- und eingeht.
Noch wichtiger als bei gleichaltrigen Paaren ist bei euch das Miteinander-Reden, und zwar auf liebevolle und verständnisvolle Weise. Denn manchmal ist es schwierig, jemanden zu verstehen, der nicht nur zum anderen Geschlecht, sondern auch zu einer anderen Generation gehört, der einen anderen Grad der Reife hat, andere Ziele und Prioritäten.
Die Frage ist dann halt auch immer: Was verbindet euch noch außer der sexuellen Anziehung? Diese ist zwar ein starker Faktor, aber reicht auf Dauer für eine echte Bindung nicht aus. Das heißt, wenn es zu wenig sonstige Verbindungspunkte gibt, muss man welche schaffen. Gemeinsame Interessen aufbauen, zusammen neue Hobbies starten, viel zusammen unternehmen (denn Erlebnisse schweißen zusammen und geben Gesprächsstoff).

Auch ich hatte mal eine längere Beziehung mit einem jüngeren Mann (11 Jahre Altersunterschied), und es lief ganz gut. Dass wir nach vier Jahren in Freundschaft auseinandergegangen sind, lag nicht am Alter, sondern an unserem völlig unterschiedlichen Temperament. Ich denke mal, dass es trotzdem so lang gehalten hat, lag unter anderem daran, dass ich ihn “für voll” genommen habe und immer versucht habe, ihn als ebenbürtigen Partner zu behandeln. Das war manchmal schwierig wegen meines Vorsprungs an Reife und Erfahrung, aber darin muss frau eben feinfühlig sein und ihren Standpunkt mit Diplomatie darstellen. Was die meisten Männer nämlich hassen, ist das Gefühl, bevormundet und geschulmeistert zu werden und wie ein kleiner dummer Junge dazustehen.
Du musst dich nicht für jede seiner Vorlieben und Überzeugungen begeistern, aber ihm immer das Gefühl geben, du akzeptierst ihn so wie er ist. Okay, wenn er etwas tut, was dich verletzt oder eurer Beziehung schadet, dann musst du das natürlich zur Sprache bringen oder gegebenenfalls auch handeln. Bitte schau dazu mein Youtube-Video “Kann ich meinen Partner ändern?”, ich häng es dir unten dran.
Ein paar Tipps dazu gibt´s auch im Brief
Wie kriege ich ihn dazu, ein paar Verhaltensweisen zu ändern?
und in den Briefen, die sich ganz unten bei “Verwandte Beiträge” befinden.

Viel Glück,
Beatrice Poschenrieder