Frag Beatrice

Sie 34, er 28, sie will Ehe und Kind, er nicht

Hallo Beatrice,
ich weiß nicht, ob unsere Beziehung noch Zukunft hat.
Seit acht Jahren habe ich eine Beziehung mit einem Mann, der sechs Jahre jünger ist als ich. Wir lieben uns sehr, sind gerne zusammen, haben gemeinsame Hobbies, gemeinsame Freunde und seit zwei Jahren auch eine gemeinsame Wohnung.

Ich will bald schwanger werden, er will nicht Vater werden
Sie will ein Kind…

Das Problem: Ich möchte heiraten, also ich will eine Ehe, und noch wichtiger, ein Kind mit ihm. Ich wünsche mir das seit mehreren Jahren, habe aber bisher auf seine berufliche Situation Rücksicht genommen. Seit 2 Jahren ist er aber mit dem Studium fertig und in einem, wenn man das heute noch sagen kann, sicheren Job, wir sind finanziell gut gestellt und meiner Ansicht nach wäre es jetzt soweit. Ich kann auch nicht mehr sehr viel länger warten… ich bin unglücklich und verzweifelt und der Kinderwunsch lässt sich nicht mehr zurückdrängen.
Er möchte auch Kinder, ABER: nicht jetzt. Und diese Aussage höre ich nun seit Jahren. Ich weiß einfach nicht, ob oder wodurch sich das ändern sollte bei ihm… Warum oder wodurch sollte er eines Tages aufwachen und wissen, dass er jetzt soweit ist? Ich wünschte mir immer, dies käme bei ihm auch irgendwann, ich wollte ihn nicht unter Druck setzen und den Wunsch bei ihm entstehen lassen, aber mittlerweile sehe ich keine Hoffnung mehr, dass sich wirklich etwas ändert, und ich bin einfach auch sehr enttäuscht und denke darüber nach, mich zu trennen, ich hab das Gefühl, ich gehe kaputt an dieser Situation. Aber ich weiß nicht, ob ich den Mann, den ich liebe, tatsächlich verlassen kann und will.
Ich hatte auch überlegt, ihm ein Ultimatum zu stellen, aber wenn er nur aus Angst, mich zu verlieren, zustimmt, ein Kind mit mir zu zeugen, ist er vielleicht irgendwann genauso unglücklich wie ich jetzt.
Was also soll ich nur tun?
Im Moment hab ich das Gefühl, ich kann weder noch länger warten, noch gehen… aber ich sehe keinen Weg dazwischen….
Vielleicht kann ich hier ja eine objektive Meinung bekommen, die mich in irgendeiner Form weiterbringt.
Danke schon mal im Voraus,
Pia (34)

Ich will heiraten und Familie gründen, er nicht
Er will kein Kind: nicht jetzt!

Liebe Pia,
alles, was du sagst, ist richtig, du versteht auch seine Position sehr gut und du hast Recht, dass ein Ultimatum euch keinen guten Dienst leisten würde. Das Dilemma, in dem du dich befindest, gehört zu den schwierigsten in einer Partnerschaft, zumal du nicht mehr alle Zeit der Welt hast, um ein Kind zu kriegen.
Mir fallen nur zwei Möglichkeiten ein:
1) Ihm noch ein Jahr geben bzw. für dich selber beschließen, dass du noch ein Jahr abwartest, ob sich bei ihm was bewegt in Richtung Kind und Ehe. Was ist schon ein Jahr im Vergleich zu einer Entscheidung, die euch ein Leben lang betreffen wird. Danach kannst du dich immer noch trennen.
Es kann sogar sein, dass er dann „aufwachen“ würde. Aber deswegen jetzt gleich trennen, das fände ich nicht gut – lieber erst Vorschlag 2 testen:
2) Ihn fragen, unter welchen Voraussetzungen er evtl. doch zu einem Kind bereit wäre (z.B. dass er sich nicht so viel kümmern müsste wie du oder finanziell nicht so viel leisten) und dann, falls er Voraussetzungen nennt, gut überlegen, ob du dich drauf einlassen kannst.
Alles Gute
Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen