Aus Versehen in ihrem Mund gekommen, jetzt ist sie weg!

Hallo liebe Beatrice!
Ich hoffe, du kannst mir auch helfen, denn ich bin ziemlich verzweifelt… Meine Freundin (15) und ich hatten zum ersten Mal Petting. Wir sind ja auch erst etwas über 2 Monate zusammen. Also, wir haben ganz spontan Lust aufeinander bekommen, wir hatten vorher noch nichts auf sexueller Basis, allerdings war ein wenig Alk im Spiel! Naja, wir haben uns oral befriedigt, mir hat es Spaß gemacht, aber ihr wohl eher nicht, mir ist da ein Unglück passiert! Ich konnte mich nicht mehr beherrschen bei dem Blowjob, das hat mich so angemacht, und dann bin ich in ihrem Mund zum Orgasmus gekommen! Sie spuckte es sofort aus, ihr war schlecht und sie war total sauer!
Ich wollte noch mit ihr reden, sie ist ohne irgendetwas zu sagen einfach gegangen, seitdem haben wir keinen Kontakt mehr! Da ich sexuell noch fast keine Erfahrung habe, weiß ich nicht, wie ich das deuten soll! Ich bin verzweifelt, ich hab schon versucht mit ihr zu reden, aber es ist nicht an sie heranzukommen! Ich liebe sie und es war ein Missgeschick, habe ich sie jetzt verloren??
Typ (17)

unser erstes mal im bett, wir machten nur petting und blow job / blasen

Zuerst war es voll schön mit ihr im Bett, aber dann kam ich aus Versehen in ihrem Mund…


Hey Typ,
tja, das weiß ich natürlich auch nicht, ob du sie jetzt verloren hast… Vielleicht habt ihr‘s inzwischen ja geklärt. Falls nicht, solltest du was unternehmen. Und zwar dich in aller Form entschuldigen und ihr hoch und heilig schwören, dass es nicht mehr vorkommt, ja dass sie dein Ding auch nie mehr in den Mund nehmen muss, wenn sie das nicht will.
Das Problem ist: Wenn ein Mann in den Mund seiner Partnerin kommt ohne sie vorher zu fragen oder zu warnen, empfindet sie das als rücksichtslos und respektlos. Vor allem wenn sie zu den Frauen gehört, die eben kein Sperma im Mund haben wollen. Es ist ja auch bekannt, dass sehr viele Frauen das nicht mögen, und sicherlich ging sie davon aus, dass du das weißt. Und vielleicht ging sie auch davon aus, dass du deinen Erguss unter Kontrolle hast. Nun, es wird dir zwar nicht leicht fallen, aber du musst ihr gegenüber zugeben, dass das bei dir eben noch nicht der Fall ist. Die meisten Jungs in deinem Alter haben noch keine Kontrolle darüber, wann sie kommen.
Sag ihr das und versprich ihr, dran zu “arbeiten”.*
Denn was sie vielleicht noch zusätzlich erschreckt hat, ist die Befürchtung, dass du auch beim Verkehr keine Kontrolle über deine Ejakulation haben wirst (womit sie sicher recht hätte). Auch darüber musst du mit ihr reden. Versprich ihr, Kondome zu benutzen (falls sie die Pille nicht nimmt) und besonders sorgsam damit umzugehen. Übe das reibungslose Überziehen vorher für dich allein, bis es wirklich “sitzt”.

Also: Entschuldige dich vielmals und schwöre, dass du überhaupt nicht vorhattest, in ihren Mund zu kommen! Sondern dass du gar nicht wusstest, wie dir geschah, einfach weil sie es so wunderschön gemacht hat und du ganz von Sinnen warst. Aber dass du auf keinen Fall erwartest, dass sie es nochmal macht. Im Gegenteil, sie allein soll ab jetzt bestimmen, wie weit ihr geht. Und dann sagst du ihr noch die anderen Sachen, die ich oben erwähnt habe.
Falls sie den Kontakt mit dir meidet, dann schreib es ihr in einem Brief oder bitte sie in einem Brief um ein kleines Gespräch (Brief ist netter und persönlicher als SMS!). Tu vielleicht noch ein kleines Geschenk oder Blumen dazu, irgendwas, was sie gern hat.

* Infos dazu im Brief “Er kommt zu früh – was tun?” und im Brief: “Ich komme viel zu früh!

Viel Glück
Beatrice Poschenrieder