Sie hat mich verlassen… Ende ich jetzt auf dem Abstellgleis?

Hallo Beatrice,
ich versuche immer mit meinen Problemen selbst fertig zu werden, jetzt aber bin ich in einer Einbahnstraße gelandet und weiß nicht mehr weiter. Kurz vor Weihnachten bin ich von meiner Freundin verlassen worden und es waren für mich die ersten Weihnachten, die ich ganz allein verbracht habe. Ich muss dazu sagen, dass noch zwei Kinder im Spiel sind, die ich sehr lieb habe. Ich habe die Situation irgendwie vorausgesehen, habe mich noch bemüht, alles in Ordnung zu bringen, ist mir aber nicht gelungen. Wir (ich und meine Ex) waren 20 Jahre zusammen (mit Unterbrechungen), immer wieder haben wir zueinander gefunden. Wir sind beide nicht die treuesten gewesen, im Vordergrund standen aber immer die Kids, und jetzt wird mir vorgeworfen, dass ich mich nicht genügend um sie gekümmert habe usw.
Bin kein Aufreißertyp, alles, was meine Beziehungen betrifft, hat sich immer so ergeben, jetzt habe ich aber Angst, mit meinen 40 Jährchen und Alimenten für zwei Kinder, dass mein Selbstvertrauen total schrumpft und ich auf dem Abstellgleis ende.
Falls Du ein paar Aufmunterungsworte für mich hättest… Im Moment geht es mir wirklich Sch… Über die Feiertage habe ich meine Kinder nicht mal sprechen dürfen.
Gregor (40)

Sie hat mich verlassen, ich darf nicht einmal meine Kinder sehen

Landet man als 40jähriger Single und Alimente-Zahler auf dem Abstellgleis?

Hey Gregor,
fürwahr eine beschissene Situation. Vor allem das mit den Kids (dass du sie nicht mal sprechen durftest) ist ganz schön traurig. Aber du wirst sehen: wie alles im Leben wird sich das regeln. Über kurz oder lang wird sich deine Ex beruhigen und mit dir übereinkommen, was das Sehen der Kinder betrifft (kommt natürlich auch drauf an, wie du ihr jetzt gegenübertrittst).
Allerdings habe ich den Eindruck, als ob dir der Verlust deiner Freundin weniger zu schaffen macht als die plötzliche Einsamkeit. Und das kannst du ja viel leichter ändern als deine Ex zurückzugewinnen oder schnell eine tolle neue Partnerin zu gewinnen. Sprich: Geh unter Menschen, lerne neue Leute kennen, nutze Kontaktportale, reaktiviere alte Freunde.
Momentan sieht es für dich alles ziemlich öd und hoffnungslos aus, weil man nach einer Trennung zuerst einmal in ein tiefes Loch fällt und einem der andere doch irgendwo fehlt, obwohl man ihn nicht mehr geliebt hat. Und dass das Selbstbewusstsein einen fetten Knacks kriegt, wenn man verlassen wird, ist auch normal (eine sog. “narzisstische Kränkung”). Auch das wird sich wieder geben, sobald du dich wieder gefangen hast, dich auf den Markt wirfst und feststellst, dass deine Altersklasse ganz schön angesagt ist. Hör mal, du bist im besten Mannesalter! Sowohl 20-, 30-, als auch 40jährige Frauen lecken sich die Finger nach Männern Ende 30 / Anfang 40! Denn sie sind noch relativ jung und attraktiv, zugleich erfahren (hoffentlich), aber in den meisten Fällen ja leider schon vergeben.
Es sei denn, du bist nicht mehr attraktiv, z.B. weil du dich in den letzten Jahren hast gehen lassen. Dann ist jetzt genau die richtige Zeit, das zu ändern.
Und mach dir mal nicht so viele Gedanken wegen der Alimente. Wenn eine Frau dich wirklich haben will, nimmt sie dich auch mit Anhang und Verpflichtungen. Für viele Frauen, die selbst bereits ein Kind haben, wärst du zum Beispiel der ideale Partner.
Ich begreife eure Trennung auch als Chance für dich: dich zu verwirklichen, dein Ding zu machen, endlich mal wieder so richtig Spaß zu haben, eine tolle Frau zu finden, die wirklich zu dir passt (die alte war´s nicht, sonst wär sie noch da!). Mein Lieber, du wirst nicht auf dem Abstellgleis enden! Es sei denn, du willst für den Rest deiner Tage in Selbstmitleid und Depression versumpfen. Traure eine Weile um deine verlorene Beziehung und denk kräftig drüber nach (was ist schief gelaufen? inwiefern hab ich dazu beigetragen? was würde ich bei der nächsten Frau anders machen? usw.), und dann werde aktiv. Tu all die Sachen, die du während der Beziehung nicht tun konntest. Reanimiere deinen alten Freundeskreis, gewinne neue Freunde, geh in einen Verein oder sowas, mach Sport oder einen Sprachkurs, geh unters Volk, so oft du kannst! Geh aus, in Bars, Clubs, auf Singleparties, und natürlich meldest du dich auf mindestens einer Singlebörse an (besser zwei, oder auch drei).
Du hast momentan das Gefühl, du findest keinen Anschluss mehr an die Single- und Damenwelt, aber das liegt vor allem daran, dass du wahrscheinlich keine Übung mehr darin hast. Na dann nimm das eben in Angriff! Betrachte es als Herausforderung und verbuche kleine Misserfolge als Anreiz, es das nächste Mal besser zu machen. Jede Menge Tipps dazu findest du auf meiner anderen Webseite “TippsfuerSingles.de” und hier auf der Webseite unter der Rubrik „Kennenlernen“.
Schau dir unbedingt auch meine dreiteilige Text-Serie „Was muss ein Mann haben, damit er bei Frauen gut ankommt?“ an, denn vielleicht könnte dein Äußeres oder deine Balz-Körpersprache einen neuen Anstrich vertragen.
Teil 1
Teil 2
Teil 3

Wenn du erst mal durch den Verlustschmerz durch bist, wird´s dir viel besser gehen.
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder