Meine Freundin wird immer dicker!

Hallo Beatrice,
Ich (26) bin seit ca. 2 Jahren mit meiner Freundin (23) zusammen. Das Problem ist, dass sie immer weiter zunimmt und somit ihre Attraktivität immer noch mehr nachlässt. Ich habe wirklich nichts gegen „dicke“ Menschen, aber ich finde sowas nun einmal unattraktiv. Ich finde sie nicht mehr so anziehend und ich meine, dass das Äußere in einer Beziehung neben dem Charakter auch wichtig ist. Vor 2 Jahren war sie zwar auch nicht superschlank, doch hatte sie damals noch eine „normale“ Figur mit netten Formen (jetzt gar nicht mehr).

XXL Fotomodell, Frau mit Übergewicht, mit in Reizwäsche

Sie versucht für mich immer noch sexy zu sein, aber ich stehe nun mal nicht auf dicke Frauen und Speckrollen!


Ich habe ihr mein Problem schon gesagt, sie reagierte verletzt darauf und sagte, dass ich mir dann eben eine schlanke Frau suchen muss. Aber ich will sie nicht verlassen! Bloß, ich habe immer weniger Lust auf Sex und wünsche mir so sehr, dass sie wieder abnimmt. Sie selber sagt, dass sie mit ihrer Figur auch nicht glücklich ist. Aber sie ist leider zu faul, wieder mit Sport anzufangen (früher hat sie Handball gespielt – da hatte sie eine Traumfigur, wirklich). Ich würde alles tun, damit sie abnimmt. Das habe ich ihr auch gesagt, nur ins Fitnessstudio traut sie sich nicht (obwohl ich mit ihr mitkommen würde), das Joggen haben wir auch schon mal probiert – gefällt ihr nicht.
Ich spüre, dass meine Liebe zu ihr nachlässt, oder eben das Begehren… Wie kriege ich sie dazu, dass sie wieder abnimmt? Ich weiß, dass man einen Menschen so lieben sollte, wie er ist. Aber Attraktivität ist für mich auch wichtig. Ich stehe nun mal auf schlanke Frauen. Ich selber bin auch schlank.
Kannst Du mir einen Rat geben?
Gruß von Sven (26)

 

Hi Sven,
erst noch einige Rückfrage:
1) Wie groß ist sie und was wiegt sie?
2) Isst sie zu viel? Und wie ernährt sie sich?
3) Wie läuft eure Beziehung sonst so?
Beatrice

Hallo Beatrice.
Hier meine Antworten auf Deine Fragen.
Sie ist 1,68 m groß und wiegt etwa 80-85 kg. Sie isst eigentlich normale Mengen, aber leider mit viel Fettgehalt (Salami, Pizzen) und gerne auch Cola. Sie ist ein eher schwieriges Wesen, launisch, regt sich über Kleinigkeiten auf und kann spontane Kritik oft ganz schlecht rüberbringen (pampig und aufbrausend). Ich bin eher der ruhige Typ, lasse mir aber unberechtigte Beleidigungen und Beschimpfungen nicht gefallen. Das endet dann oft im Streit, bis hin zu Trennungsandrohungen.
Sie weiß, dass sie ruhiger werden muss (hat sie selber gesagt). Bisher haben wir unsere Streitigkeiten immer gut beigelegt. Wenn sie mal nicht ihre Launen hat (leider aber noch zu oft – damit komme ich auch schlecht klar), ist sie ein fantastisches Wesen. Wir haben in etwa die gleichen Interessen und können Probleme (wenn sie ruhig und sachlich bleibt) super lösen.
Ich habe ihr gesagt, dass ich sie auf ihre Figurprobleme erst mal eine Zeit lang nicht ansprechen werde, da sie das nervt (sie sagt von sich selber aber immer wieder, dass sie mit ihrer Figur unzufrieden ist). Ich habe ihr aber auch gesagt, dass ich langfristig wissen möchte, wie sie ihre Figur wieder einiger-maßen in Form bringen will. Sie weiß, dass sie meine vollste Unterstützung erhält, nur, für Sport ist sie zu faul geworden. Zu ihrer Verteidigung muss ich sagen, dass sie täglich rund 200 km beruflich fährt und somit abends, wenn sie 18.00 Uhr nach Hause kommt, schon müde ist. Es ist echt schwierig.
Danke nochmals, Sven

Hi Sven,
ich dachte auch zuerst: man sollte doch einen Menschen so lieben, wie er ist. Aber dann dachte ich wiederum, dass ich dich total gut verstehen kann. Mir würde es genauso gehen. Und dann dachte ich wieder: Aber er kann doch seine Freundin nicht unter Druck setzen, abzunehmen! Also fragte ich einen Freund. Und der sagte geradeheraus: „Der muss seiner Freundin sagen, dass er Schluss macht, wenn sie nicht abnimmt!“
Ich sagte: „Das klingt aber hart.“
Er sagte: „Sie sind zusammengekommen, da hatte sie noch eine passable Figur. Wäre sie damals schon dick gewesen, wäre er nicht mit ihr zusammengekommen. Nun hat sie sich gehen lassen und dadurch die Basis der Beziehung aufs Spiel gesetzt. Sie hält sozusagen die Voraussetzungen nicht mehr ein. Sie hat sich zum Negativen verändert, er nicht. Wenn sie ihn halten will, muss sie sich wieder zurück verändern.“
Was soll ich dir sagen: Er hat vollkommen recht. Zumal deine Freundin ja selber mit ihrer Figur unglücklich ist (was sicherlich ein großes Stück zu ihren vielen Launen beiträgt). Sie kann es sich nicht so einfach machen zu sagen: „Nimm mich wie ich bin oder such dir ´ne andere!“ Soll das Liebe sein? Will sie dir nicht gefallen? Kommt es ihr etwa gelegen, dass du keine Lust mehr auf sie hast und euer Sexleben den Bach runtergeht? Auch eine intakte Sexualität gehört zu einer Beziehung, ebenso, dass man sich nicht gehen lässt, sondern sich um den Erhalt der Beziehung bemüht!
Also sag ihr ganz klar, dass du willst, dass sie endlich was für ihren Körper tut. Mach Ernst damit. Die Lage ist ja auch ernst, wenn du nicht mal mehr mit ihr schlafen willst. Hilf ihr, ein paar Sportarten zu finden, mit denen sie sich gut fühlt (eine einzelne ist zu wenig, vor allem wenn sie´s dann nur 1x die Woche macht), beziehungsweise BEWEGUNGSARTEN! Denn die meisten Sportarten, wie z.B. Joggen, sind für sie zu mühsam! Sie hat über 20 kg Übergewicht; nun stell dir mal vor, du müsstest joggen mit einem Rucksack, der über 20 kg wiegt – das ist extrem anstrengend, für eine Frau noch viel mehr als für einen Mann. Sie muss beginnen mit Bewegungsarten, die für sie machbar sind; selbst strammes Spazieren ist super, falls sie das fast jeden Tag für mindestens 30 – 40 min macht.
Und schenk ihr ein gutes Buch darüber, wie man auf vernünftige und gesunde Art abnehmen kann. Sei du ihr ein Vorbild im Essen, indem du Sachen, die sie meiden sollte (alles Süße und Gezuckerte, alles Fette, Weißmehl-Produkte), selbst nicht zu dir nimmst – und zwar rigoros. Du darfst sie nicht mal im Haus haben. Wenn sie dann immer noch nicht deutlich was ändert, liebt sie dich nicht wirklich (möglicherweise hat sie sich den Speck zugelegt, um sich dich ein wenig „vom Leibe“ zu halten?); in dem Fall solltest du die Konsequenzen ziehen und dich trennen. Spätestens dann wird sie aus ihrer Lethargie erwachen.
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder