Trotz guter Beziehung mit gutem Sex will ich mit anderen Frauen und Männern Sex

Hi Beatrice!
Ich möchte erst einmal meine Situation schildern. Ich habe eine Freundin, mit der ich über zwei Jahre lang zusammen bin und wir beide haben einen Sohn, der jetzt ein Jahr alt wird. Unsere Beziehung ist wirklich ohne Mängel und das Sexualleben ist super.

Lust auf Sex mit jemand anderem, egal ob Mann oder Frau

Er würde gern auch mal Sex mit einem Mann ausprobieren…


Wir haben einen gemeinsamen Haushalt und ich habe mich in der letzten Zeit zu einem Workoholic entwickelt (Ich habe noch 20 Tage Resturlaub vom letzten Jahr sowie den gesamten Jahresurlaub von diesem Jahr übrig). In der Pubertät habe ich kaum Sex gehabt, weder mit Männern noch Frauen. Eine Klassenkameradin von mir hat es dann ab und an mal mit mir getan (ca. 3 mal). Dann folgte mal wieder eine Phase der Ebbe. Ich schätze mal, dass es ca. 2 Jahre waren. Dann folgte eine längere Beziehung mit meiner Ex-Freundin, wo sie mich im Laufe der Zeit zwischen 4-5 mal betrogen hatte. Dann kam meine jetzige Freundin mit ins Spiel, weil ich meine Ex mit ihr betrogen habe. Dies habe ich aber auch zutiefst bereut. Ich bin seit dieser einen Aktion treu geblieben (also bei meiner jetzigen Freundin).
In letzter Zeit holt mich aber immer so ein Verlangen ein, einfach mal so wilde, schmutzige Sachen mit anderen Mädels oder gar einem Freund (er ist bisexuell) von mir zu machen.
Wie kann ein solches Verlangen zustande kommen?
Ist es unmoralisch, es mal mit einem anderen Mann zu versuchen?
Benny (21)

Hi Benny,
wenn ein Mann eine gute Beziehung hat, aber sich zum Workaholic entwickelt, hat er entweder ein starkes Leistungsdenken im Kopf, was ihm als Kind eingepflanzt wurde, oder es ist eine kleine Flucht aus der Beziehung (bzw. dem gemeinsamen Alltag).
Wenn ein Mann ein “super Sexualleben” mit seiner Partnerin hat, aber das Verlangen hat, es mit anderen zu treiben, ist er entweder ein bisschen getrieben (z.B. aus Angst, was zu verpassen) oder es ist eine kleine Flucht aus der Beziehung.
Also was könnte es folglich bei dir sein? Die Überschneidungen legen nahe: Eine kleine Flucht aus der Beziehung. Selbst wenn der Alltag mit deiner Freundin gut läuft, scheint dir diese frühe Familiengründung über
den Kopf zu wachsen oder ist einfach noch nicht ganz dein Ding. Kann ich auch gut verstehen, du bist eigentlich noch viel zu jung dazu.
Dazu kommt vermutlich das Gefühl, dass du jetzt in so ner lebenslangen Familienkiste gefangen bist und das wahre Leben verpasst. Versteh ich auch. In einem Alter, wo andere Jungs sich noch fett sexuell und mädchentechnisch austoben, bist du schon wie ein 34jähriger Familienvater, der jeden Tag nach Hause kommt zu Frau und Kind und sich um sie kümmern muss (oder sollte).
Gibt´s da eine Lösung? Ja, aber sie würde weh tun.

Du fragst:
«Ist es unmoralisch, es mal mit einem anderen Mann zu versuchen?»
Fremdgehen, wenn man eine junge Frau und ein kleines Kind zuhaus hat, ist immer unmoralisch, egal ob mit Mann oder Frau.
Oder denkst du, deine Freundin würde es eher verkraften, wenn du sie mit einem Mann betrügst? Täusch dich da mal nicht. Meistens sind die Frauen total erschüttert, wenn ihr Partner was mit einem Mann hat.

Ich weiß nicht, was ich dir raten soll, außer dass du überlegen musst, ob dir auch geholfen ist, wenn du mehr Freiräume hat – und das dann mit deiner Freundin besprechen.
Ferner möchte ich dir zwei hochinteressante Bücher empfehlen:
«Sexbewusstsein: So finden Sie erotische Erfüllung».
«Die Psychologie sexueller Leidenschaft»
Darin geht es unter anderem um die Erotik und Lust in festen Beziehungen, warum sie sich so oft davonschleicht oder auf andere Personen verlagert, wie das mit Nähe und Abstand zu tun hat, mit Elternschaft usw.
Beide Bücher sind recht anspruchsvoll geschrieben, d.h. man kann sie nicht mal eben so weglesen, aber sie enthalten unglaublich wahre und auch überraschende Gedanken und Lösungsansätze.
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder