Telefonsex mit einer anderen, und jetzt hab ich Ärger!

Beim Telefonsex werde ich immer ganz erregt

Es war doch nur ein bisschen Telefonsex, ist das so schlimm?


Hallo Beatrice!
Bitte antworte mir so schnell wie es geht, denn ich treffe mich übermorgen mit meiner Freundin. Ich bin schon seit 36 Stunden wach, habe nix gegessen und viel zu viel geraucht. Aber ich fang mal vorne an.
Ich bin seit 4,5 Jahren mit Lucy zusammen und liebe sie sehr.
Vor einem Jahr hat mein Handy geklingelt. Da ich die Nummer nicht kannte, habe ich eine SMS geschrieben. Ein Mädchen hatte sich verwählt. Wir fingen an ein bisschen zu flirten per SMS und haben auch 3 oder 4 mal telefoniert. Einmal hatten wir auch Telefonsex. Als sie sich mit mir treffen wollte, habe ich gesagt, dass mir meine Beziehung zu wichtig ist und dass das ein Unterschied ist, ob am Telefon oder richtig. (Ist das ein Unterschied? Ist doch beides Fremdgehen…) Damit war der Fall für mich erledigt. Ich habe es aber dem Freund von Lucys Schwester mal im Suff erzählt. Er hat es dann natürlich ihrer Schwester erzählt. Leider hat sie gestern das Schweigen gebrochen.
Meine Freundin war natürlich total fertig und wollte nix mehr von mir wissen. Wir haben uns heute getroffen und sie hat mich total runtergemacht und ich habe nur geheult. Ich: “Die Sache am Telefon hat mir nix bedeutet und ich habe es dir nicht gebeichtet, weil ich Angst hatte, dass du Schluss machst”.
Sie sagte: Wie ich so was machen könnte? Ob sie mir nicht gut genug im Bett wäre und ob die andere mehr gestöhnt hätte als sie? (Lucy ist im Bett ziemlich ruhig, ich hatte ihr auch schon mal gesagt, dass ich es anders schöner finde, das war aber schon lange vor meiner „Affäre“.) Sie hätte 4 Jahre ihres Lebens verschwendet und so weiter. Das war das erste Treffen.
Wir haben uns ein paar Stunden später noch mal getroffen, wo ich total in Selbstmitleid zerflossen bin, da ich dachte, ich würde sie für immer verlieren. Sie hat mir aber noch eine zweite Chance gegeben, weil sie mich halt auch noch liebt. Sie weiß aber nicht, ob sie mir verzeihen kann und darüber hinweg kommt, geschweige denn mit mir schlafen kann. Wir haben relativ in Ruhe und unter vielen Tränen alles besprochen. Ich verstehe sie total, weil es mir so auch schon mal vor ein paar Jahren ergangen ist: die Beziehung hat danach nicht mehr lange gehalten. Das will ich bei mir und Lucy aber nicht.
Wie soll ich mich ihr gegenüber verhalten? Sie ist so nah und doch so weit weg.
Ich würde alles dafür tun, damit es wieder so wird wie früher. Könntest Du mir bitte ein paar Tipps geben, was ich machen soll? Zum Beispiel wollte sie schon immer blaue Rosen von mir haben. Meinst Du, ein großer Blumenstrauß wäre ein Schritt in die richtige Richtung? Hilf mir bitte.
Hannes (23)

Hey Hannes,
blöde Sache… Die Moral: Fehltritte niemals weitererzählen!!! Aber das nur am Rande…
Also ein großer Strauß blaue Rosen, das fände ich gut. Du darfst jetzt nicht kleinlich sein, schließlich gilt es, eine Riesen Suppe auszulöffeln. Kauf ihr am besten auch noch eine passende tolle Vase dazu und sonst noch etwas, was sie sich immer gewünscht hat.
Wenn du bei deiner Freundin wieder so ein Gefühl schaffen willst wie früher, musst du alles tun, um ihr Vertrauen wiederzuerlangen, selbst wenn´s dir momentan als übertrieben oder zuviel verlangt erscheint. Kriech vor ihr zu Kreuze, wenn´s sein muss! Der Zweck heiligt die Mittel.

Also ehrlich gesagt, ich persönlich betrachte Telefonsex überhaupt nicht als richtigen Sex, und wenn ich meinen Freund bei sowas erwischen würde, wäre ich vielleicht zickig und sauer, aber würde nie deswegen Schluss machen oder sowas. Aber deine Freundin sieht das halt anders, und um sie geht es. Sie ist in dieser Sache der Boss, und genau so musst du sie behandeln, bis Gras über die Geschichte gewachsen ist. Das wird über kurz oder lang eintreten, also hab Geduld, sei lieb zu ihr und zeig Verständnis für ihre Verletztheit und Überempfindlichkeit. Sei bereit, immer wieder drüber zu reden, selbst wenn dir das Thema zu den Ohren rauskommt. Wundere dich nicht, wenn sie in den nächsten Wochen hinter dir herschnüffelt und super neugierig ist. Erzähle keine Details von der anderen, und wenn, dann nur Herabsetzendes!
Wenn deine Freundin wissen will, warum du dann überhaupt was mit der anderen hattest, dann sag sowas wie: „Der Reiz des Neuen… Ich hab mir nichts dabei gedacht… Es war egozentrisch von mir, nicht zu bedenken, wie sehr ich dich damit verletze…“
Falls sie dann aufbraust und sagt: „Und wann brauchst du den nächsten neuen Reiz??? Muss ich jetzt damit rechnen, dass du regelmäßig mit anderen Weibern…???“ Dann könntest du zum Beispiel antworten, dass es schön wäre, wenn ihr beide ein paar neue Ideen für euer gemeinsames Liebesleben entwickelt.
Auf die Art merkt sie, dass sie auch selbst dazu beitragen kann, dass du nicht mehr „fremdtelefonierst“.
Hoffentlich klappt´s! Alles Gute!
Beatrice Poschenrieder