Seine Schwester hat ihn verführt und will ihn erpressen

Hallo Beatrice,
deine ehrlichen Antworten gefallen mir. Nun brauche auch ich deinen Rat.
Ich (56) bin seit 29 Jahren glücklich verheiratet, der Sex klappt besser als je zuvor, haben Haus und großes Grundstück. Vor einem Jahr ist meine 46jährige Schwester zum Pflegefall geworden. Wir haben sie zu uns genommen, ich habe meinen Beruf aufgegeben, meine Frau ist weiter berufstätig. Meine Schwester ist eine sehr lebenslustige Frau, ledig, die bisher nichts anbrennen ließ.
Ich habe schon bemerkt, dass sie sich sehr oft selbst befriedigt hat, ist ja sicher auch relativ normal. Letztens hat sie es darauf angelegt, dass ich dazukommen musste, wie sie gerade ihren Orgasmus hatte, ich hatte sofort einen Steifen, und statt wegzugehen, habe ich es zugelassen, dass sie mir einen runtergeholt hat. Sie war so zärtlich.
Das wiederholte sich in den letzten Tagen öfter und ich habe nicht die Kraft, es zu verhindern, ich will es vielleicht auch gar nicht. Leider geht sie jetzt in ihren Forderungen noch weiter, sie will von mir gevögelt werden. Ich kann doch nicht mit meiner Schwester schlafen, oder doch? Passieren kann ja nichts.
Ihre versteckte Drohung, wenn ich nicht willens bin, das sonst meiner Frau zu sagen, lässt mich ratlos erscheinen. Und ich glaube auch nicht, dass ich es schaffe, zwei Frauen zufriedenzustellen. Das Verhältnis zwischen beiden ist nicht besonders gut, also es mit einem Dreier zu versuchen, kann ich vergessen.
Was sagst du dazu?
Peter (56)

er ist älter, sie verführt ihn

Lieber Peter,
du meinst: “Ich kann doch nicht mit meiner Schwester schafen, oder doch? Passieren kann ja nichts.”
Oh doch. Mit 46 kann eine Frau durchaus noch schwanger werden. Na, dann wäre Polen offen! Denn wenn es rauskäme, könnte euch eine Anzeige wegen Inzest drohen. Und deine schräge Schwester würde es noch schaffen, dich mit dem Kind zu erpressen.
Eins ist sicher: Wenn du so weitermachst oder sogar mit ihr schläfst, wird es nicht lang dauern, dass alles rauskommt und alles über dir zusammenbricht.
Ganz klar: Wenn dir an deiner Ehe (und deinem guten Leben) liegt, musst du sofort aufhören mit JEGLICHEN (!) sexuellen Handlungen gegenüber deiner Schwester. Ich rate auch dringend, dass du sie weder pflegst noch in deinem Haus beherbergst, denn sonst gehen ihre sexuellen Avancen immer weiter und du sitzt auf dem Pulverfass. Überleg doch mal, wenn das rauskommt! Scheidung, Frau weg, Haus weg, Ruf im Eimer, Leben kaputt. Selbst wenn du Schwesterlein gern hast – sie rauszuwerfen wäre demgegenüber ja wohl das kleinere Übel.
Und: Lass dich bloß nicht erpressen! Deine Schwester scheint mir – verzeih die Offenheit – ein verdammtes Miststück zu sein. Überleg bitte mal, was ihr deiner Frau antut. Gegen ihren Willen musste sie die Schwägerin (die sie sicherlich mit gutem Grund nicht mag) in ihr Haus und in ihr Leben aufnehmen, der Ehemann hat weniger Zeit und Energie wegen der Pflege dieser Person, und die undankbare Bitch verführt den Ehemann auch noch zum Fremdgehen und Lügen! Meine Güte, ich als deine Frau würde diese Person hassen.
Sie wird sich eh gut überlegen, ob sie es deiner Frau erzählt. Denn so würde sie sich ja selber ihren kuscheligen Pflegeplatz versauen. (Und wenn doch, könntest du sie als Lügnerin hinstellen.)
Trotzdem solltest du da sehr diplomatisch vorgehen. Also mit deiner Schwester freundlich reden, dass das so nicht weitergehen kann, dass du ab sofort alle sexuellen Sachen mit ihr abbrichst, dass du deine Frau liebst und die Ehe nicht gefährden willst, dass du sie dafür um Verständnis bittest. Sag ihr ruhig auch, dass es dabei auch um ihre Bleibe und ihren Frieden in eurem Hause geht.
Naja, und danach solltest du dir allmählich vielleicht einen Weg überlegen, wie du sie aus eurem Haus kriegst, ohne dir ihren Hass zuzuziehen (denn dann würde sich dich wahrscheinlich doch anschwärzen).
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder