Meine Frau gestand ihre Affäre, ein Freund von uns! Ich möchte ihm weh tun!

Hallo Beatrice!
Ich seit 6 Jahren verheiratet, habe zwei kleine Kinder und mit meiner Frau eine Menge erreicht (Haus, ihre berufliche Selbständigkeit etc.). Berufsbedingt bin ich jedoch sehr oft abwesend, zuletzt fast 5 Monate. Auch generell ist unsere Beziehung etwas eingeschlafen. Wenn wir nach Hause kommen, fallen wir ständig in den gleichen Trott: Kinder, Hausputz, Glotze, schlafen. Gestern hat sie mir gestanden, dass sie seit 10 Wochen eine Affäre hat. Sie weiß nicht mal mehr, wie oft sie schon mit ihm geschlafen hat, und sie weiß auch nicht, wie´s weitergehen soll.
Ich bin am Boden zerstört, habe Magenkrämpfe, Brustschmerzen und die ganze Nacht kaum ein Auge zugetan. Ich weiß nicht, was ich tun soll.
Jetzt wo ich kurz davor stehe, sie zu verlieren, vielleicht habe ich sie auch schon verloren, wird mir erst richtig bewusst, wie sehr ich sie liebe und wie sehr ich sie in der Vergangenheit vernachlässigt habe.
Einerseits will ich sie nicht verlieren, andererseits ist sie für mich zu einem fremden Menschen geworden. Ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe ihr in meinem Elend gesagt, dass sie sich entscheiden müsse, da ich in einem solchem Schwebezustand nicht weiterleben kann. Das Schlimmste an der Sache ist jedoch, dass ich meinen Widersacher kenne und die beiden sogar noch miteinander bekannt gemacht habe. Er kist ein alter Freund von mir und sollte sie etwas unterstützen, wenn sie während meiner Abwesenheiten Probleme hätte. Die Wut oder besser der Hass in mir ist unbeschreiblich, am liebsten würde ich jetzt losfahren und ihm richtig wehtun. Ich bin so durcheinander.
Kannst du mir etwas raten?
Soldat (34)

Ein Freund von mir hat eine Affäre mit meiner Frau

Wenn ich dran denke, dass ER sie gevögelt hat, könnte ich zum Monster werden! Ich will ihn vernichten!!!

Lieber Soldat,
natürlich rate ich dir von Kurzschlusshandlungen oder überhaupt allen überstürzten Aktionen ab. Wie du ja selber einsiehst, hattest du einen kräftigen Anteil an der Entwicklung – hast dich zu wenig um den Erhalt von Liebe und Leidenschaft gekümmert. Du kannst versuchen, dies jetzt nachzuholen – so bald wie möglich. Hilft zwar nicht immer, aber oft.
Deiner Frau den Liebhaber zu verbieten oder schlechtzumachen, oder gar ihn zu verprügeln oder ihm was anzudrohen, all dies hilft gar nichts. Das einzige, was hilft, ist, die Liebe deiner Frau wiederzugewinnen. Und das geht nur, indem du ihr ganz viel Liebe gibst.
Und die Thematik, also die Zuneigung der Partnerin zurückzugewinnen bzw die Beziehung zu retten, hab ich schon oft auf meinen Seiten hier behandelt (sogar mehrfach) – bitte geh dort noch einmal ausgiebig stöbern, vor allem im Liebes-Briefarchiv unter den Rubriken “Liebeskummer” und “Ex-Geschichten”.
In diese Rubriken musst du richtig reingehen und die Titel von oben bis ganz unten durchgehen und dann die Briefe lesen, die für dich interessant klingen.
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder