Mein Mann will mir und meinem Lover zusehen

mein Mann ist impotent, ich habe einen Liebhaber

Wir mögen uns sehr, aber ich bin noch zu jung, um keinen Sex mehr zu haben!

Sehr geehrte Beatrice,
da ich Deine Beratung als sehr objektiv beurteile, wende ich mich an Dich, obwohl mein Problem nicht so ganz in diese Altersschicht passt, weil Deine Seite sicher eher von jüngeren Menschen besucht wird. Zwischen mir (58) und meinem Mann (69) ist Sex seit längerem nicht mehr möglich, er ist unfähig den Geschlechtsakt auszuüben. Da ich viel zu jung bin, um auf Sex zu verzichten, habe ich mir einen Liebhaber zugelegt, mit dem ich mich häufiger treffe – anfangs heimlich.
Irgendwann wurde ich von meinen Mann gefragt, ob ich sehr unter seiner Impotenz und seinem Libidoverlust leiden würde, und er sagte, dass er Angst habe, ich würde mich von ihm trennen. In diesem Zusammenhang habe ihm gestanden, dass ich regelmäßig mit einen anderen Mann Sex habe und ich auch nicht die Absicht habe, mich von ihm zu trennen. Dieses wurde dann auch von meinem Mann toleriert. Vor kurzem äußerte er den Wunsch, uns bei Sex zusehen zu wollen. Ich weiß nicht, wie ich mich ihm und meinem Liebhaber gegenüber verhalten soll. Mein Liebhaber sieht darin weniger ein Problem, ich glaube aber nicht, dass es für meinen Mann gut ist, wenn er sieht, wie ich von einem anderen Mann sexuell befriedigt werde.
Vielen Dank!
Irmgard (58)

Liebe Irmgard,
erst mal: Dein Problem „passt“ auf jeden Fall hier rein, denn ich berate Leute jeden Alters und hab auch viele Ratsuchende jenseits der 40, 50 oder 60.
Zu deiner Anfrage: Wenn dir dein Gefühl sagt, dass es deinem Mann nicht gut tun wird, solltest du diesem Gefühl auch folgen. Denn du kennst ihn gut und hast ein Gespür für seine Reaktionen und sein Innenleben.
Aus meinem Wissen kann ich sagen, dass es tatsächlich meistens so ist, dass Menschen solche Aktionen schwer verkraften. In der Theorie stellen sie sich das sehr anregend vor, aber in der Realität sieht´s dann ganz anders aus, weil dann tiefe Bereiche der Seele berührt werden, die man vorher nicht in Betracht gezogen hat. Zum Beispiel bei Swingern (Leute, die in Pärchen-Sexclubs gehen) ist das oft so. Sie glauben, es würde ihnen nichts ausmachen oder sie sogar anregen, den Partner mit anderen verkehren zu sehen, aber dann kommen doch Emotionen wie Eifersucht, Verlustangst, Verletztheit, Minderwertigkeitsgefühle auf.
Bei deinem Mann wäre sicher letzteres recht stark, da es ihm sein eigenes „Versagen“ direkt vor Augen führt.
Gib seinem Drängen also nicht nach und lass ihn nicht dabei sein. Frag ihn stattdessen, warum er diesen Wunsch geäußert hat. Vielleicht geht es ihm ja gar nicht um Erregung, sondern darum, sich zu versichern, dass du mit deinem Lover nicht besseren (wilderen, tabuloseren) Sex hast als du früher mit ihm hattest? Vielleicht will er sehen, dass du dem Lover nicht leidenschaftlich zugetan bist und keine Gefahr besteht, dass du ihn (deinen Mann) verlässt?
Kitzle es behutsam aus ihm raus und gib ihm all die Antworten, die er hören will. Denn ich vermute, dass ihn das mit deinem Lover irgendwo kränkt, wenn er es auch nicht zeigen will.
Herzlichst,
Beatrice Poschenrieder