Mein Liebster hatte zwischendurch eine andere, wird er es wieder tun?

Hallo Beatrice!
Ich habe in meiner Beziehung starke Probleme, meinem Freund zu vertrauen… WIEDER zu vertrauen. Wir wohnen jetzt über ein Jahr zusammen. Hatten nach dem „Kribbeln im Bauch“ nur sehr selten Sex und dann auch nur solala. Ansonsten war alles super.
Er (30) hatte dann über das Internet eine junge Frau (10 Jahre jünger) kennen- und aus seiner Sicht auch lieben gelernt. Sie ist seine „Traumfrau“, hieß es am Anfang. Nach einigen Wochen zog sie für 1 Woche bei uns ein (sie hatte hier Arbeit gefunden) – und ich aus. Da merkte er, dass sie wohl doch nicht die Richtige war. Jetzt haben wir sehr viel darüber und auch über unsere Probleme und Gefühle gesprochen. Wir wohnen wieder zusammen. Es ist sexuell viel schöner als vorher (wir tun´s mindestens 1x am Tag *grins*). Wir sind wie frisch verliebt. Und trotzdem habe ich Zweifel, ob das auf Dauer gut gehen kann. Irgendwann kommt bestimmt wieder eine „Neue“. Auch wenn er es komplett aufgeben will, sich im Privatleben ans Internet zu setzen (mir zu Liebe). Nochmal kann ich sowas nicht durchstehen.
Kann ich ihm jetzt eigentlich noch vertrauen? Oder sollte ich diese Beziehung beenden?
Liebe Grüße, Anja (28)

Liebe Anja,
es ist so ein zweischneidiges Ding, nicht wahr? Auf der einen Seite ist es echt heftig, was er sich geleistet hat; da hinter deinem Rücken eine neue Partnerin auftun, dir noch reinzudrücken, dass er sie “lieben gelernt” hat (da könnte frau doch nur kotzen, oder?) und dann sie auch noch in eure gemeinsame Wohnung einziehen zu lassen, während du ausziehst. Oi oi oi, da hätten die meisten Frauen Probleme, das zu vergeben und zu vergessen. Für manche wäre dieser Mann komplett “durch”.
Auf der anderen Seite war eure Beziehung halt gar nicht mehr das Gelbe vom Ei, zumindest vom Kribbeln und vom Sex her, und anscheinend hat ihm das so gefehlt, dass er diesen unschönen Weg ging. Tatsache ist, ein Mensch kann sich eben auch mal irren. Und nun hat dein Freund wiederum offenbar festgestellt, dass die eine doch nicht die Traumfrau ist, sondern dass du es bist. Wenn du willst, dass es gut mit ihm läuft, musst du einfach das Beste annehmen, nämlich dass er durch diesen einen Fehler gelernt hat und sich zum Positiven entwickelt hat – und zur Zeit spricht ja alles dafür, nicht?
Versuch doch bitte, diese neue Verliebtheit zu genießen und sie dir nicht durch Misstrauen zu vergiften, mit dem du ihm wahrscheinlich Unrecht tust.
Du hast Angst, ihn abermals zu verlieren, aber durch übersteigertes Misstrauen wirst du es genauso herbeiführen!! Also wenn du kannst, dann atme tief durch, beschließ, ihm zu verzeihen und diese unschöne Episode als einmaligen Ausrutscher zu betrachten (immerhin hast du auch deinen Teil zu seinem Fremdgehen beigetragen – verstehst du das? Arbeite das zusammen mit ihm auf, dann ist auch die Gefahr einer Wiederholung viel kleiner!).

Dass er es komplett aufgeben will, sich im Privatleben ans Internet zu setzen, halte ich für nicht durchführbar, und es wird irgendwann zu Unmut auf seiner Seite führen, denn wir brauchen heute das Internet für so vieles in unserem Alltag! Er darf halt nicht wieder auf Kontakt- und Singlebörsen gehen, aber so schwach wird er nun auch nicht sein, dass er das nicht lassen kann, oder?

Und gib ihm Grund, bei dir zu bleiben! Etwa indem du mit ihm zusammen immer wieder Neues in euer Liebesleben bringst. Massenweise Ideen, wie ein Paar das auch leichte Weise hinkriegen kann, liefert mein Buch «Sex für Faule und Gestresste: So holen Sie mehr aus Ihrem Liebesleben – mit weniger Aufwand!».
Alles Gute
Beatrice Poschenrieder