Mein Freund ist mein Erster und Einziger, drum schlägt er Sex mit anderen vor

Hey Beatrice,
ich bin von meinem Freund total verwirrt! Als wir neulich zusammen fern sahen, kam eine Sendung, wo es darum ging, dass eine 31jährige Frau, die mit ihrem Mann schon zehn Jahre verheiratet ist, noch keinen Sex außer mit ihm hatte… Sie wollte also was Neues ausprobieren und ging ihm fremd. Mein Freund sprach mich gleich drauf an, ob es bei mir vielleicht auch so ein “Bedürfnis” nach etwas Neuem gäbe (er ist nämlich auch der erste, mit dem ich Sex hatte). Er schlug vor, dass wir uns beide vielleicht darauf einigen könnten, dass wir beide für ein einziges Mal einen anderen Sexpartner haben.
In mir gingen Gedanken und Bilder ab, unvorstellbar, ich habe einfach nicht geglaubt, dass er das jetzt wirklich von sich gegeben hatte! Ich dachte eigentlich, er liebt mich?? Wie kann er da mit einer anderen Frau ins Bett steigen? Hättest du dafür vielleicht eine Erklärung für mich? Ich bin seit dem Tag an total fertig, weil ihn nicht verlieren will!
Übrigens, ich bin 19, er ist 21, wir sind drei Jahre zusammen.
Bitte hilf mir
Vicky (19)


Hi Vicky,
dreh bitte nicht gleich durch… Ich denke, er hat das u.a. vorgeschlagen, weil er Angst um DICH hat – nämlich dass du eines Tages, wenn du lange Jahre mit ihm zusammen warst, fremdgehen könntest. Und um dem vorzubeugen, schlägt er eine Art “kontrollierten Seitensprung” vor, weil er damit besser klar käme als wenn du heimlich fremdgehst. Vielleicht denkt er, dass bei einem “kontrollierten Seitensprung” die Gefahr nicht so hoch ist, dass du dich in den andern Mann verliebst und ihn verlässt?
Na, wie auch immer:
Was du tun musst, ist ganz einfach.
1) Behalte die Nerven. Unterstelle ihm nicht gleich böse Absichten.
2) Sage ihm ruhig und mit klaren, freundlichen Worten, dass du weder fremdgehen noch so eine “Einigung” mit ihm haben möchtest; dass es dich sehr verletzen würde, wenn er was mit einer anderen Frau hätte und du ihm deshalb nicht wirklich eine “Erlaubnis” dazu geben kannst.
3) Frag ihn, ob ER denn das Bedürfnis nach einer anderen Frau hat oder ob er etwas an eurem Sexleben ändern möchte; vielleicht ist es zu eintöig? Zeige dich offen für Ideen (du musst nicht für alles offen sein, aber ein paar neue Ideen sind da immer gut – damit er nicht aus Langeweile auf dumme Gedanken kommt!). Falls du Anregungen möchtest, die im “normalen” Bereich sind (also nicht abartig oder “Porno”), dann hol dir mein Buch “Sex für Faule und Gestresste” (Info siehe unten).
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder
„Sex
 
„Sex für Faule und Gestresste – So holen Sie mehr aus Ihrem Liebesleben – mit weniger Aufwand!“
In diesem Buch gibt es unzählige praktische Tipps, Anleitungen und Anregungen, um das Sexleben einfacher und weniger anstrengend, aber schöner zu gestalten.

Kaufen oder Details erfahren: Sex für Faule und Gestresste: So holen Sie mehr aus Ihrem Liebesleben – mit weniger Aufwand!