Kann er die Vielweiberei nicht lassen? Der Verdacht zermürbt mich

Liebe Beatrice,
mache ich mich kaputt in dieser Beziehung?
Mein jetziger Freund und ich hatten fast 4 Jahre, mal mehr, mal weniger, ein Verhältnis. Nun habe ich mich vor 3/4 Jahr von meinem langjährigen Partner getrennt, weil ich dieses Doppelspiel nicht mehr ausgehalten habe. Mein Liebhaber ist aber noch 4 weitere Monate bei seiner Frau geblieben. Dann stand er aber über Nacht mit seinem Sohn bei mir vor der Türe und ist bei meiner Tochter und mir eingezogen. Wir verstehen uns soweit sehr gut, obwohl er manchmal überhaupt nicht für mich erreichbar ist.
Eigentlich könnte jetzt ja alles gut sein, doch nun musste ich in der Zeit, die wir jetzt zusammenleben, feststellen, dass er viele Frauenfreundschaften hat. Das ist ja noch nicht das Problem; da gibt es aber eine Frau, die ihm seit Jahren Liebesbriefe und Päckchen schickt, auch ihre SMS sind immer so geschrieben, als wäre sie ihm so nah wie in einer Beziehung. Sie verwendet die selben Liebesworte wie ich. Darauf gekommen bin ich durch eine Urlaubskarte, die sie ihm geschickt hat, die so formuliert war, als wäre sie frisch in ihn verliebt. Ich habe ihn darauf angesprochen, er sagte nur, sie sei eine gute Freundin und sie würde unsere Beziehung nicht gefährden.
„ErGut… ich gestehe, ich habe nun in alten Briefen von ihm geschnüffelt. Ich habe Briefe von ihr gefunden, die eindeutig belegen, dass sie sich auch sexuell über E-Mail und SMS und Briefe ausgetauscht haben. Diese intensiven Briefe gab es auch in der Zeit, als ich mit ihm schon ein Verhältnis hatte. Und er hatte viele andere Verhältnisse in seiner Ehe, vor meiner Zeit, und die Briefe dieser Frauen sind so tief und zum Teil zerbrochen. Ich weiß, er versteht es hervorragend, über Mitleid Frauen emotional an sich zu binden. Mir ging es ja genau gleich. Ich bin ihm auch regelrecht verfallen. Er ist ein sehr liebenswerter, sanfter, romantischer Mann, dem man eigentlich so etwas gar nicht zutraut und der eigentlich auch keinem weh tun will. Doch genau dadurch gerät er oft in Situationen, wo er dann gleich Mehreren weh tut durch seine Unfähigkeit, klare Fakten und Grenzen zu schaffen.
Wir haben uns früher sehr viel von einander erzählt, ich wusste auch von seinen Verhältnissen, nur dass es so viele waren, wusste ich nicht. Nun werde ich beinahe wahnsinnig, weil ich Angst habe, dass es mir gleich ergeht wie seiner Exfrau. Das weiß er auch, ich habe es ihm mehr als einmal deutlich gesagt. Ich weiß schon, dass er mich liebt, aber ich glaube, ich liebe ihn viel mehr. Ich habe solche Angst, ihn wieder zu verlieren, das kostet mich fast den Verstand. Ich bin nun sehr neugierig, was du zu dieser Geschichte meinst. Bitte gib mir einen Rat
Marianne (42)

„Mr.

Ist dein neuer Kandidat vielleicht ein Gebundener, ein Weiberheld, ein Sexabenteurer oder ein anderer Typus, mit dem du nicht glücklich werden wirst? Woran du das schon zu Anfang erkennst, plus Expertenkommentare, findest du in meinem Ratgeber.

Mehr Infos: Mister Aussichtslos: 12 Männertypen, die Sie sich sparen können

 

Liebe Marianne,
dein erster Satz lautet: „Mache ich mich kaputt in dieser Beziehung?“
Tja, und das ist leider auch der Kern der Geschichte. Du machst dich tatsächlich kaputt mit diesem Mann. Du bist nicht geschaffen für eine „offene“ Beziehung, du bist nicht der Typ Frau, die damit umgehen kann, wenn ihr Partner noch andre Frauen neben ihr hat. Aber genau so eine Frau braucht dein Kerl. Ich weiß nicht, was er für ein Problem hat; auf jeden Fall gehört er definitiv zu den Männern, die nicht treu sein können und die neben ihrer festen Partnerin immer eine Menge Geschichtchen zu laufen haben. So wie du ihn beschreibst, ist er exakt der Typ „Womanizer“, der genau weiß, wie man eine Frau samt Körper und Seele erobert, aber der offenbar eine tiefe Angst davor hat, eine einzige Frau nah und auf Dauer an sich heranzulassen. Das wirst auch du nicht schaffen, liebste Marianne, sondern du wirst daran zerbrechen – du bist schon auf dem besten Wege dazu. Deshalb rate ich dir dringend, dich so schnell wie möglich von diesem Mann zu trennen und ihn sofort rauszuwerfen. Er wird zwar genau in dem Moment anfangen, seine Liebe zu beteuern, aber wenn du dann nachgibst, wird sich das Spiel nur fortsetzen, und zwar so lange, bis du nur noch ein Häufchen Elend, voller Misstrauen und ohne Selbstwertgefühl bist.
Ich möchte dir dazu zwei Bücher ans Herz legen, dann wird dir noch viel klarer werden, welchen Vogel du da im Nest sitzen hast:
1) Stefanie Stahl, «Jein!: Bindungsängste erkennen und bewältigen. Hilfe für Betroffene und deren Partner».
2) Mein Buch «Mister Aussichtslos: 12 Männertypen, die Sie sich sparen können».
Ich halte es für ziemlich wahrscheinlich, dass er dich anlügt und dass es dir irgendwann so ergehen wird wie seiner Exfrau. Männer wie er können das Mausen leider nicht lassen. Er mag liebevoll, romantisch, nett sein; er mag die richtigen Knöpfe bei dir drücken – aber was hilft´s, wenn du innerlich zerrissen bist und dein Seelenheil den Bach runter geht? Glaub mir eines: Es gibt durchaus liebevolle, romantische Männer, die zu einer richtigen Beziehung ohne „Nebenkontakte“ in der Lage sind.
Alles Gute, Beatrice Poschenrieder