Ich wollte mich umbringen, weil mein Freund mit ner anderen rumgeknutscht hat

Liebe Beatrice,
es geht um meinen Freund (22 J.), jetzt mein Ex-Freund. Wir waren 1 Jahr und 5 Monate zusammen und haben sehr viel miteinander erlebt, wodurch unsere Liebe noch inniger wurde. In meinem Leben gibt es niemanden, dem ich bis jetzt blind vertraut habe, weil ich viel zu oft von den Menschen verletzt und enttäuscht wurde.
Deshalb war unser Anfang der Beziehung recht schwierig, weil ich ihm nie vertrauen konnte und bei jeder Kleinigkeit eifersüchtig wurde, was auch öfters zu Konflikten führte. Er sah aber drüber hinweg, weil er von meinen vorigen Beziehungen (mit Vertrauensbrüchen) wusste.
Bevor er mit mir zusammen war, war er ein Weiberheld, hatte eine Frau nach der anderen und genoss sein Leben in vollen Zügen. Zudem hatte er seine damaligen Freundinnen immer betrogen.
Deshalb hatte ich es mir mehrmals überlegt, ob ich je mit ihm zusammen kommen sollte. Aber da ich mich in ihn verliebt habe und er sich in mich, haben wir den Schritt auch gewagt. Außerdem hatte er mir hoch und heilig versprochen, sich jetzt zu ändern.
Wie schon gesagt liefen die ersten 3 Monate schwierig, aber danach war alles bestens.
Durch mich ist er auch ein ganz anderer Mensch geworden, hat mich auf Händen getragen und mir jeden Wunsch erfüllt, war immer sehr verständnisvoll und immer für mich da. Ich war sehr glücklich mit ihm und war mir sicher, die richtige Entscheidung für die Zukunft getroffen zu haben.
LEIDER hat er mich betrogen.
Die letze Zeit unserer Beziehung gab es öfters kleine Streitigkeiten, wie es so üblich ist. Aber wir vertrugen uns auch schnell wieder.
Aber als wir uns dann wirklich mal sehr schlimm gestritten hatten und es echt nicht anders ging, haben wir uns geeinigt, für einige Zeit auf Distanz zu gehen, bevor wir uns verletzen und unsere Beziehung kaputt machen. Aber wir haben uns nicht GETRENNT!!! Wir wollten nur ein wenig Distanz voneinander, weil wir uns ja jeden Tag sahen und die Schuld für die Streitigkeiten darauf schoben.
An diesem Abend rief er mich trotzdem an, dass er mit seinen Freunden feiern gehen wird. Ich dachte mir erst nichts dabei, aber hatte schon ein mulmiges Gefühl, weil ich wusste, dass er sich aus „Trauer“ bestimmt besäuft und dann etwas Falsches macht.
Am nächsten Tag dann hörte ich von einer guten Freundin, die auch in der selben Disco wie er war, dass er mit einem Mädchen rumgeknutscht hätte. Ich war total geschockt und für mich brach eine Welt zusammen.
Ich wartete erst 2 Tage ab, ob er mich von alleine anruft und mir das beichtet, aber es kam nichts. Schließlich rief ich ihn an und tat erst mal so, als ob ich von nichts wüsste. Er sagte mir nichts von seinem Betrug. Nach einem kurzen Gespräch legten wir dann auf.
Eine ganze Woche litt ich sehr darunter, weil ich nicht wusste, wie ich reagieren sollte. Ich bekam dann einen Anruf von ihm und er bat um ein Treffen. Ich willigte ein, weil ich ihm alles ins Gesicht sagen und Schluss machen wollte wollte.
Am Tag des Treffens umarmte er mich, war voll lieb zu mir, wir sprachen ganz normal. Dann sagte er noch, dass er mich sehr vermisst und wir es wieder „versuchen“ sollen! Ich erwartete immer noch, dass er mir das beichtete, aber er tat es nicht.

Selbstmord aus Liebeskummer, er küsste eine andere!

Ich hab mir überlegt, mich hier zu erhängen – ein schöner Ort dafür, oder?

Mir ging es so mies, weil ich von dem Menschen, den ich sehr geliebt habe und mühsam Vertrauen aufgebaut hatte, betrogen wurde. Ich fing plötzlich an zu weinen und zu schreien, was er doch für ein Arschloch ist, dass er mich betrogen hat. Bevor ich ging, sagte ich ihm, dass er für mich gestorben ist und das nie wieder gut machen kann.
Er lief mir hinterher und versuchte zu erklären, doch ich hörte ihm nicht zu. Tagelang rief er mich dann an, ich ließ mich zuhause verleugnen, und ans Handy ging ich nicht dran.
Durch ihn bin ich sehr krank geworden und habe innerhalb von 2 Wochen 6 Kilo abgenommen. Mir geht´s so mies, dabei möchte ich mich wegen so einem Schwein nicht gehen lassen. Ich hasse ihn dafür, aber ich liebe ihn auch immer noch und deswegen hasse ich auch mich!
Ich weiß nicht, was ich tun soll.
Er ruft ständig an. Ich bin gestern, genau nach 2 Wochen, drangegangen, und er erzählte mir den Ablauf von diesem Abend. Er sagte, dass es nichts mit Liebe zu tun hatte und es wäre ja nicht so schlimm, weil es ja NUR Rumknutscherei gewesen wäre usw. Daraufhin legte ich einfach auf.
Mir bringt das wenig, weil ich das nicht akzeptieren kann und will.
Er hat mir damit so sehr das Herz gebrochen. Ich habe so lange gebraucht, um ihm überhaupt zu vertrauen, und dann hat er durch diese Aktion alles kaputt gemacht!

Ich habe außer ihm niemanden auf dieser Welt, denn er war Freund und Partner zugleich für mich! Aber das gibt mir auch keinen Grund wieder mit ihm zusammenzukommen. Ich denke immer, dass er mich wieder betrügen würde, wenn wir uns mal streiten und er ausgeht. Und wenn wir uns küssen würden, dann hätte ich im Hinterkopf immer wieder dieses Mädchen, mit der er mich betrogen hat.
Ich bin sehr nachtragend, was so etwas angeht, und das nur, weil ich vor ihm nie gute Erfahrungen hatte und mir ständig das Herz gebrochen wurde!
Wie soll ich ihm denn je wieder vertrauen können?
Ich weiß gar nichts mehr, ich war sogar so weit, dass ich mir das Leben nehmen wollte, aber zum Glück kam ich kurz davor noch zur Vernunft.
Ich möchte, dass er das bereut und mir seine Reue zeigt, aber andererseits möchte ich ihn auch gar nicht hören oder gar sehen.
Ich bin so alleine auf dieser Welt…
Ich würde mich auch über eine kurze Antwort freuen, weil ich hier wirklich von Tag zu Tag verende…
Maria (20)

Liebe Maria,
verzeih bitte im voraus, wenn ich jetzt mal ganz offen spreche…
Du wirfst die Liebe deines Lebens weg wegen einer KNUTSCHEREI???!!! und dachtest sogar an Selbstmord??!!
Kein Mensch würde eine Knutscherei, die obendrein im Suff und in einer „Distanz-Phase“ der Beziehung stattfand, als Betrug bzw. Untreue betrachten! Solch eine Knutscherei ist doch Kinderkram!
Männer, die Frauen schlagen oder vergewaltigen, das sind “Schweine”. Dein Freund ist einfach nur ein Mensch, der einen Moment lang schwach wurde – was fast jedem passieren kann, wenn man Probleme mit der Partnerin hat und sich betrinkt.
Ist auch völlig logisch, dass er dir nichts von der Knutscherei sagte. Erstens hattet ihr abgemacht, eine Zeitlang Abstand zu wahren, zweitens betrachtete er selber es als harmlos, wusste aber, dass du ein Mords Getöse machen würdest.

Besitzst du denn so wenig Großzügigkeit? Bist du immer so schnell wegen solchen Kleinigkeiten so superverletzt und machst so ein Riesen Fass auf? Dann wundert es mich nicht, dass du sagst:
„In meinem Leben gibt es niemanden, dem ich bis jetzt blind vertraut habe, weil ich viel zu oft von den Menschen verletzt und enttäuscht wurde.“
Wenn du mit allen so streng bist und dich total schnell verletzt fühlst, statt zu erkennen, dass Menschen sich nicht immer deinen Erwartungen gemäß verhalten und man manchmal einfach tolerant und großzügig sein muss, dann wirst du dich in deinem Leben immer wieder verletzt und enttäuscht fühlen und mit einer negativen, misstrauischen Einstellung durchs Leben gehen und obendrein in der Liebe nie auf Dauer glücklich werden.
Eine schreckliche Aussicht, finde ich!

Wenn du eine Garantie gegen solche kleinen Ausrutscher haben willst, bekommst du vielleicht nie eine dauerhafte Beziehung mit einem interessanten, attraktiven Mann. Solche Männer flirten nun mal ab und zu mit anderen Frauen, na und? Solange er mit DIR zusammen ist und DICH liebt…!
Und schau doch mal, wie großzügig er DIR GEGENÜBER war! Er hat dein Misstrauen, deine Eifersucht und deine besitzergreifende Art mitgemacht. Die meisten Männer wären schnell davongelaufen.
Bitte hör zu deinem eigenen Besten auf, dich in diese Geschichte reinzusteigern. Spring über deinen Schatten und mach zwei Menschen glücklich (dich und deinen Freund, der ja sonst ein prima Kerl zu sein scheint). Verzeih ihm und schließ ihn wieder in die Arme.
Mit ganz lieben Grüßen
Beatrice Poschenrieder

Hey Beatrice!
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Nachdem ich deine Mail gelesen habe, habe ich mich dazu entschlossen, ihm doch noch eine Chance zu geben.
Ich weiß, dass es Kinderkram ist, aber einerseits bin ich eben leider zu nachtragend und wenig einsichtig. Deshalb wollte und konnte ich es nicht akzeptieren.
Ich hoffe, dass es auch nur bei diesem einem Mal bleibt und wie du auch erwähnt hast, gibt es auch wirklich Menschen, die noch schlimmer leiden (die geschlagen werden usw.) als ich.
Durch deine Antwort-Mail habe ich einen sogenannten Ruck nach vorne bekommen und werde vieles nicht mehr so „tragisch“ nehmen!
ER hat auch diese letzte Zeit nicht locker gelassen, hat dauernd angerufen und sogar zweimal Blumensträuße an mich geschickt, also haben wir uns gestern getroffen und unserer Liebe eine neue Chance gegeben!
Nochmals vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, mir zu antworten!
Maria