Ich liebe meine Frau, doch kann nicht die Finger von der anderen lassen

Liebe Beatrice,
Ich bin nun schon seit 10 Jahren glücklich mit meiner Frau zusammen und ich liebe sie sehr, wir haben auch einen kleinen Sohn. Doch vor einiger Zeit lernte ich ein Mädel kennen, die damals bei mir Fahrstunden nahm. Ich fühlte mich sexuell total zu ihr hingezogen und wir hatten zu dieser Zeit eine Affäre, also auch regelmäßig Sex. Aber ich hatte dabei so ein schlechtes Gewissen, dass ich es meiner Frau beichtete. Wir hatten daraufhin fast einen Monat lang eine schlimme Ehekrise, doch letztendlich hat sie es mir verziehen.
Ich dachte, dass das mit meiner ehemaligen Fahrschülerin jetzt vorbei sei, doch kaum war die Krise vorbei, tat ich es wieder. Ich kann einfach nicht meine Finger von ihr lassen und sie will es ja auch. Ich liebe meine Frau und mit dem Mädel will ich vögeln, doch ich habe Angst, dass meine Frau das herausfindet. Was soll ich jetzt mit ihr machen? Ich will weiterhin mit ihr Sex haben, aber ich will auch meine Frau nicht verlieren!
Ich weiß ja, dass es am klügsten wäre, damit aufzuhören, aber die andere reizt mich so sehr.
Liebe Grüße, Edwin (37)

Ich bin verheiratet, aber gehe immer wieder fremd

Wer könnte die Finger von so einer Fahrschülerin lassen? Ich nicht!

Hi Edwin,
ich wüsste gern noch von dir:
1) Wie oft hast du mit deiner Frau Sex? (vor allem bevor du mit diesem Mädel anfingst)
2) Wie ist der Sex? (bitte ausführlich beschreiben, auch das Negative)
3) Was genau fehlt am Sex mit deiner Frau, was du bei dem Mädel eher bekommst?
4) Was müsste deine Frau tun oder was müsste sich in deiner Ehe ändern, damit du´s mit deiner Frau genau so gern tun würdest wie mit der Geliebten? (bitte hier völlig frei fabulieren, egal ob es machbar wäre oder nicht!)
Bis dann, Beatrice

Liebe Beatrice,
Zu deinen Fragen:
1. Ich hatte mit meiner Frau, bevor ich etwas mit dem Mädel anfing, ca. 2 bis 3 Mal die Woche Sex, mittlerweile nur noch 1 Mal, wenn überhaupt, doch sie stört das noch nicht einmal, sie äußert von sich aus auch keinen Wunsch auf Sex.

2. Der Sex mit meiner Frau ist praktisch zur Routine geworden. Wir haben kaum Abwechslung und sie ist auch kaum bereit Neues auszuprobieren, dazu muss ich sie erst lange und umständlich überreden; darauf habe ich irgendwann auch keine Lust mehr. Ich kann nicht sagen, dass der Sex deswegen schlecht ist, aber es ist einfach alles schon so bekannt. Ich weiß nicht warum, aber meine Frau hatte beim Sex auch noch nie einen Orgasmus, obwohl wir schon so viel probiert haben, das macht mich ganz schön fertig. Aber wenn wir miteinander schlafen, geht das meistens von mir aus. Wir haben auch nicht viel Gelegenheiten für Intimität in unserer Beziehung. Sie arbeitet ganztags und ich bin auch viel beschäftigt mit den ganzen Fahrstunden und Theorieunterricht, und dann ist da auch noch unser Sohn, wenn wir mal zusammen sind. Außerdem sagt mir meine Frau nie, ob es ihr gefällt oder wie ich es machen soll.

3. Der Sex mit dem Mädel ist einfach etwas Neues, Erregendes, weil es eben nach so langer Zeit wieder jemand anderes ist. Außerdem äußert sie ihre Wünsche offener als meine Frau und tut auch Dinge, die meine Frau niemals tun würde, z.B. schlucken oder Analverkehr. Das Mädel hat auch einen richtig sexy Körper, was meine Frau nicht hat. Und dass sich ein so hübsches junges Ding für mich interessiert, macht mich einfach wahnsinnig an.

4. Sie sollte ihre Wünsche offener äußern, wie sie es gerne hätte und auch sagen, was gut tut und sagen, ob es schön war oder nicht. Denn wenn ich sie danach frage, bekomme ich nie eine klare Antwort aus ihr heraus. Außerdem macht es mich total an, wenn die Frau sich beim Sex unterwürfig gibt, das würde meine Frau aber nie tun. Gut, auf Dinge wie schlucken oder Analverkehr könnte ich klar auch verzichten und es ist ja nicht so, dass ich meine Frau nicht gerne vögle. Doch das Mädel macht mich einfach total an, sie hat diese erotische Ausstrahlung, die meiner Frau fehlt.
Grüße von Edwin

Lieber Edwin,
deine Antworten haben gezeigt, dass euer Problem einer ausführlichen, intensiven Beratung bedarf, leider kann ich diese im kostenlosen Rahmen nicht leisten. Wenn euch viel an eurer Ehe liegt, solltet ihr dringend zu einer Paarberatung gehen. Du kannst auch versuchen, eine kostengünstige in deiner Nähe zu finden, z.B. bei Pro Familia. Da kannst du auch erst mal allein hingehen.
Herzlichst, Beatrice
 

Liebe Beatrice,
vielen Dank für deine Hilfe, doch ich denke nicht, dass ich zur einer Paarberatung gehen werde. Ich versuche jetzt den Kontakt zu dem Mädel abzubrechen. Ich meine, was nützt mir das ganze auch? Ich habe zwar tollen Sex, aber dafür jede Menge Stress… Und für das Mädel ist das ganze ja auch nicht gerade sehr toll, immerhin ist sie total in mich verliebt.
Es tut ihr zwar weh, dass ich den Kontakt zu ihr so radikal abbreche, aber ich denke, das muss sein. Sie leidet auch unter der Situation, dass ich sie nur zum Vögeln brauche. Kannst du mir denn wenigstens ein paar Tipps geben, was ich ihr sagen soll? Sie ruft mich immer wieder heulend an, sagt mir, wie sehr sie mich vermisst, doch das macht wiederum meine Frau wütend.
Ich habe ihr gesagt, sie soll mich nicht mehr anrufen und mir auch keine SMS schicken. Wenn wir uns in der Fahrschule treffen, können wir sowieso nicht privat reden, doch ich sehe ihre traurigen Augen und bin dann selbst wieder völlig niedergeschlagen, dass ich ihr so weh tue. Doch das würde ich sowieso tun, ob ich nun mit ihr schlafe oder nicht. Doch sie sagt, dass sie glücklich ist, wenn wir Sex haben. Kann das denn sein? Was soll ich denn nur mit ihr machen? Bitte sag mir wenigstens, wie ich mich im Bezug auf sie in Zukunft verhalten soll! Wie ich mit ihr reden soll, dass es ihr nicht mehr so weh tut.
Liebe Grüße, Edwin
 

Hi Edwin,
mein Tipp wäre: Entschuldige dich bei dem Mädel in aller Form dafür, dass du es dazu hast kommen lassen, dass sie Gefühle entwickelte – und dass du es jetzt beenden musst, weil du deine Ehe nicht auseinander brechen willst und kannst. Erkläre es ihr einfühlsam und ausführlich, das bist du ihr schuldig. Tu ihr nicht weh, aber mach ihr auch klar, dass du einen Fehler gemacht hast und jetzt alles dran setzen willst, deine Ehe zu retten. Ehe ist ein Bündnis fürs Leben und das hattest du aus den Augen verloren durch dieses reizvolle Mädchen. Entschuldige dich auch dafür, dass du ihr jetzt besonders weh tun musst, indem du den Kontakt völlig abbrichst und versuchst, ihr so weit wie möglich aus dem Weg zu gehen – aber es ist das Beste für alle Beteiligten. Gib ihr auch keinen Unterricht mehr, sondern lass das jemand anderen tun. Und dann halte die Kontaktsperre ein und kümmere dich wirklich darum, deine Frau zurückzugewinnen. Ich denke immer noch, dass eine Paarberatung gut wäre – u.a. um ihr Vertrauen wieder aufzubauen. Das wird für dich allein schwer werden.
Herzlichst, Beatrice Poschenrieder

„Sex
 

In diesem Buch gibt es jede Menge praktische Tipps, Anleitungen und Anregungen, um das Sexleben einfacher und weniger anstrengend, aber schöner zu gestalten.

Kaufen oder Details erfahren: Sex für Faule und Gestresste: So holen Sie mehr aus Ihrem Liebesleben – mit weniger Aufwand!