Ich gehe fremd, aber will mich nicht von meinem Mann trennen

Mein Lover ist toll und heiß, aber ich will meinen Mann nicht verlassen

Erst bei meinem Liebhaber merkte ich wieder, wie aufregend Sex sein kann

Hallihallo Beatrice!
Ich habe folgendes Problem: Ich bin verheiratet und habe einen Liebhaber. Aber das ist nicht mein Problem – ich habe Probleme, den Lover öfters zu sehen und glaube, dass ich ihn auch liebe! Will mich aber eigentlich nicht von meinem Mann trennen, auch wenn es sexuell nicht so klappt! Der Lover weiß von meinem Mann, ist auch voller Verständnis. Bin gespannt auf deine Beratung…
Ellen (32)
 

Liebe Ellen,
ich muss ein paar Rückfragen stellen:
1) Warum kannst du ihn nicht so oft sehen?
2) Weiß dein Lover, dass du ihn gern öfter sehen würdest? Wenn ja, was sagt er dazu?
3) Glaubst du, dass er dich liebt?
4) Wie oft seht ihr euch?
5) Wo und wie trefft ihr euch? Und wie lang?
6) Ahnt dein Mann nichts?
7) Warum willst du dich nicht trennen? Und hast du jetzt, wo du einen anderen liebst, nicht ein merkwürdiges Verhältnis zu deinem Mann?
8) Seit wann hast du den Lover?
Beatrice

Hallo Beatrice!
Danke für deine Nachricht! Inzwischen hat sich einiges verändert. Mein Mann weiß jetzt von dem anderen und wir dachten schon an Trennung/Scheidung. Aber im Moment sind wir auf dem Standpunkt, dass wir es nochmal probieren, da wir uns halt schon 8 Jahre kennen. Drei davon sind wir verheiratet. Ich glaube inzwischen, dass ich beide einfach (nur) mag, meinen Mann aber schon glaube zu lieben, noch! Nur anders.
Zu deinen Fragen:
1. Ich kann meinen Lover im Moment gar nicht mehr sehen, da wir das so ausgemacht haben, mein Mann und ich. Vorher musste alles geheim gehalten werden und wir haben uns nach unserer Arbeit getroffen. Meinem Mann sagte ich, ich wäre bei einer Freundin.
Zu 2. Er wusste es, ja. Es ging ja nicht, durch meinen Mann. Er wusste, dass unsere Zeit begrenzt war, fand er zwar nicht toll, aber er akzeptierte es.
Zu 3. Ich glaube nicht, dass er mich liebt, sondern es war ein guter Flirt. Vielleicht ist es das auch irgendwann mal wieder.
Zu 4. Wir sahen uns ca. 2-3 mal die Woche, wie ich eben Zeit hatte.
Zu 5. An Treffpunkten, wir fuhren manchmal zu ihm oder essen oder sowas. Manchmal nur 2 Std, dann wieder auch mal 5 Std. Ich sagte dann manchmal, dass mein Job so lang gedauert hat.
Zu 6. Weißt du ja schon.
Zu 7. Wir hängen noch aneinander und eine Scheidung käme uns beide wohl recht teuer. Wir wollen es eine Weile (paar Monate?) probieren, uns beiden mehr Mühe geben, und dann sieht man weiter. Im Notfall müssen wir uns dann halt scheiden lassen! Denn mein Mann ist der Meinung: Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende!
Zu 8. Kenne ihn seit ca. 6 Wochen. Bin mir nicht ganz sicher, ob ich mit meinem Lover und als Single glücklicher wäre als jetzt mit meinem Mann und halt eher schlechterem Sex bis gar keinen Sex. Oder sowas. Bin gespannt auf deine Meinung!
Grüße, Ellen
„Sex
 
In diesem Buch gibt es unzählige praktische Tipps, Anleitungen und Anregungen, um das Sexleben einfacher und weniger anstrengend, aber schöner zu gestalten.

Kaufen oder Details erfahren:
Sex für Faule und Gestresste: So holen Sie mehr aus Ihrem Liebesleben – mit weniger Aufwand!

Liebe Ellen,
es freut mich und es spricht sehr für deinen Mann, dass er es nochmal mit dir versuchen will, anstatt gekränkte Kurzschlussreaktionen zu zeigen. Scheint ein ganz guter Kerl zu sein, hm? Ich denke, es wäre keine schlechte Idee, wenn ihr beide diese Phase als eine Art Neubeginn nutzt. Wenn du erst mal für dich überlegst, aus welchen Gründen es dazu kommen konnte, dass du fremdgegangen bist.
Liste ALLE Gründe auf und überlege, wie ihr beide es eventuell hinkriegen könntet, dass du das auch in der Ehe bekommst. Zum Beispiel mehr und besseren Sex. Es kann ja nicht immer so gewesen sein wie jetzt! Ihr hattet sicher mal eine Zeit, wo euer Liebesleben schön und aufregend war. Natürlich kann man das nicht einfach wieder zurückholen, aber man könnte sich Ansätze ausdenken, wieder frischen Wind hineinzubringen (sehr nützlich hierzu ist mein Buch Sex für Faule und Gestresste: So holen Sie mehr aus Ihrem Liebesleben – mit weniger Aufwand!). Vielleicht hast du es einfach auch über die Jahre hinweg aufgegeben, ihm zu sagen, was du im Bett brauchst?
Und sicher spielen noch eine Menge andere Faktoren eine Rolle – zum Beispiel, dass ihr keine Lust mehr auf Sex hattet, weil es ungelöste Konflikte oder Groll in der Partnerschaft gab.
Dann muss man natürlich erst mal versuchen, die Konflikte zu lösen.
Wenn du dir über all das klargeworden bist (mach am besten Notizen dazu!), dann verabrede dich mit deinem Mann zu einem richtigen Gespräch und rede mit ihm. Sag ihm, dass dein Seitensprung zwar mies ihm gegenüber war, aber dass er eben ein Zeichen dafür war, dass in eurer Beziehung was nicht stimmte und was fehlte. Sag ihm, dass es ja auch positive Aspekte hatte, nämlich eine Chance zum Neuanfang. Frag ihn, ob er dir helfen möchte, eure Ehe wieder auf Vordermann zu bringen.
Sicher hat dein Mann auch einige Wünsche, sicher hat auch er einiges schmerzlich vermisst – z.B. deine Anerkennung, dein Begehren. Versucht, kreativ zu sein und Lösungen dafür zu finden, traut euch, neue Wege zu beschreiten. Denkt auch zurück an den Anfang eurer Beziehung – was habt ihr da anders gemacht als heute? Und besteht die Möglichkeit, dass ihr ein paar Dinge von damals wieder aufleben lasst?
Etwa, dass ihr euch einmal in der Woche zu einem besonderen Abend verabredet, wo ihr toll essen geht (oder was euch Spaß macht) und wo ihr euch beide füreinander schön macht. Etwa, dass ihr wieder zärtlicher zueinander seid und euch auch wirklich Zeit dafür nehmt.
Anregungen für die Erotik findest du auch zum Beispiel in meinen “FAQs”.
Ich finde, es ist auch immer eine gute Idee, einen neutralen Fachmann (oder eine Fachfrau) zu Hilfe zu nehmen – ich spreche von Paartherapie. Denn solche Leute sehen oft Dinge, die ihr nicht seht, und haben sehr gute Ideen, wie man Partnerschaft und Sex wieder befriedigender gestalten kann. Keine Angst, man wird da nicht analysiert oder als “bekloppt” behandelt! Paartherapie macht Spaß und ist spannend, wenn ihr beide Lust dazu habt und wenn ihr eine gute Fachkraft findet.
Alles Gute!
Beatrice Poschenrieder