Ich bin geschockt, dass er schon wieder fremdgeht – und mir Untreue unterstellt!

Liebe Beatrice,
mein Partner und ich sind seit ca. acht Jahren zusammen, davon ein Jahr verheiratet. Vor 15 Monaten bekam ich durch Zufall mit, dass es eine andere Frau gab. Er hatte sein Handy liegen gelassen. Ich öffnete diese SMS (der Absender war eigentlich ein Mann, bzw stand da ein männlicher Vorname) und mir verschlug es die Sprache: aus der SMS ging eindeutig hervor, dass die beiden ein intimes Verhältnis hatten. Ich stellte ihn zur Rede, er stritt natürlich alles ab. Ich ließ nicht locker und er musste Farbe bekennen. Wir haben danach viel geredet, versucht zu analysieren – naja, wir haben uns irgendwie wieder zusammengerauft. Im Grunde hätte ich ihm das auch nicht zugetraut. Aber man kann sich doch in Menschen sehr irren und ich würde auch für keinen Mann mehr die Hand ins Feuer legen.
Man wird sehr sensibel und achtet auf alle möglichen Zeichen. In diesem Frühjahr war es dann mal wieder so weit. Ich beobachtete es eine Weile, nicht lange, stellte ihn ohne Anhaltspunkte zur Rede – und Bingo: ein Treffer voll ins Schwarze. Einfach nur so aus dem Gefühl heraus. Du kannst Dir nicht vorstellen, welche Ausflüchte und Ausreden Männer haben und finden, wenn man ihnen auf die Schliche kommt. Es ist unglaublich.
Mein Herz ist gebrochen, ich liebe ihn noch, weiß aber nicht, ob ich weiter mit ihm leben möchte. Das Verrückte ist, er spielt obendrein den Eifersüchtigen. Jeder Schritt im Internet wird akribisch überwacht. Habe zum Beispiel einen alten Bekannten (den ich nur aus dem Net kenne). Wir schreiben uns, er hat mir in meiner ganz schweren Zeit (wenn auch nur schriftlich) sehr geholfen, mich aufgebaut. Jetzt haut mein Mann mir das um die Ohren und ich würde Heimlichkeiten haben. Hallo, geht´s noch?? Bin momentan sehr ratlos und würde gern von einer außenstehenden Person einen Rat bekommen.
Vorab schon mal vielen Dank fürs Lesen.
Heike (41)

Liebe Heike,
mit seiner Eifersucht geht er von seinem eigenen Denken und seinem eigenen Drang aus – das heißt, das was er tut und wozu er in der Lage wäre, unterstellt er auch dir; er denkt dauernd an andere Frauen, ist untreu und glaubt das auch von dir.
Ich glaube nicht, dass er seine Untreue in den Griff kriegt; es sei denn, er forscht nach den tieferen Ursachen und bearbeitet diese. Oder vielleicht ist es auch so, dass er dich nicht wirklich liebt. Nun ja. Was mich wundert, ist, dass du ihn geheiratet hast kurz nachdem sein erstes Fremdgehen herauskam. Damit hast du ihm einen indirekten Freibrief gegeben (“wenn sie mich sogar geheiratet hat, obwohl meine Untreue rauskam, wird sie mich auch nicht verlassen, wenn ich nochmal untreu bin”). Gut, es gibt Frauen, die damit leben können, wenn die Partnerschaft ansonsten zu 100 % super ist. Aber auch das ist bei euch nicht der Fall. Du hast da einen Eifersuchts-Terroristen.
Bei euch fehlt´s an Vertrauen, aber ohne das funktioniert eine Partnerschaft auf Dauer nicht. Das wieder aufzubauen, ist schwierig – ich denke, ohne fachliche Hilfe (Paarberatung) wird das nicht gehen.
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen