Fremdgucken, Fremddenken, Fremdpetting erlaubt?

Tachchen,
bin jetzt ein reichliches Jahr mit meiner Freundin (19) zusammen. Wir verstehen uns super, sind zusammengezogen und meistern gemeinsam den Alltag. Wenn wir Lust aufeinander haben, gibt´s Sex, was für uns beide immer wunderschön ist, nicht zuletzt wegen Deiner Tipps, die wir uns vor einem Jahr gemeinsam durchlasen. Besonders schön finde ich es, wenn sie mich manchmal vernascht oder wenn sie mich den ganzen Tag „nervt“ mit der Ankündigung, es heute Abend zu tun (ist wohl die angenehmste Art, zu nerven 😉 Wenn ich da so manche Briefe hier bei Dir lese, wo die Frau nie Lust hat…
So weit, so gut. Aber in der Öffentlichkeit check ich manchmal unauffällig andere Mädels, obwohl ich nichts von denen will. Ich habe nicht mal Blickkontakt. Den vermeide ich tunlichst. Da ich noch nie der große Aufreißer war, fällt es mir leicht, nicht zu flirten. Meistens check ich die Mädels kurz von hinten oder von der Seite (z.B. in der U-Bahn), innerhalb weniger Sekunden. Ich kann mich auch nicht dagegen wehren. Anstarren ist nicht, glaub mir.
Naja und manchmal erweckt halt ein Mädel meine Neugierde und beflügelt meine Phantasie. Beim Sex mit meiner Freundin oder bei Selbstbefriedigung stelle ich mit manchmal vor, wie es mit der anderen wäre oder mit mehreren. Es ist aber reine Fleischeslust. Gefühlsmäßig bin ich immer bei meiner Freundin (Zusammengehörigkeitsgefühl, gegenseitiges Hilfs- und Schutzbedürfnis). Ist das jetzt schlimm in einer dauerhaften Beziehung? Oder können wir Männer nix dafür, weil es in den Genen steckt?
Und noch was: Wenn mich mal unter ganz (un)günstigen Bedingungen eine andere vernaschen sollte (gab bisher aber noch keine Anzeichen für eine derartige Gefahr), ist dann unsere Beziehung gefährdet? Männer können sich ja bekanntlich gegen solche fiesen Frauen nicht wehren, es wäre dann sozusagen „höhere Gewalt“. Ich kann mir nicht vorstellen, meine Freundin jemals wegen einer anderen zu verlassen.
Und noch eine interessante Frage. Und zwar: Angenommen, man hat nur Petting mit einer anderen, dringt aber niemals in eine andere ein: Darf man dann ein gutes Gewissen haben? Der kleine Freund war dann nämlich treu und darauf kommt es doch letztendlich an oder?
Viel Fleiß wünscht Dir
Jacob (22)

Lieber Jacob,
„Fremdgucken“ ist erlaubt. Du darfst sogar starren. Und flirten (ein bisschen und auch nur, wenn deine Freundin nicht dabei ist). Und du darfst mit anderen Frauen befreundet sein. Bitte lies dazu den Brief
«Mein Freund lernt dauernd andere frauen kennen…»!
“Fremddenken” ist auch erlaubt. Solange es nur in deinem Kopf ist, tut´s ja niemandem weh… Bitte lies dazu bei den Sex-Fragen:
• «Schuldgefühle, weil er beim Sex an andere denkt»
• «Er hat Sexphantasien mit Männern – stört das den Partner-Sex?»

Du fragst: „Wenn mich mal unter ganz (un)günstigen Bedingungen eine andere vernaschen sollte…, ist dann unsere Beziehung gefährdet?“
Aber ja, natürlich. Es sei denn, ihr beide habt ausdrücklich abgemacht, dass Sex mit anderen okay ist (und selbst das kann eine Liebesbeziehung stark gefährden!).

„Männer können sich ja bekanntlich gegen solche fiesen Frauen nicht wehren, es wäre dann sozusagen höhere Gewalt“.
Das meinst du doch wohl im Spaß, oder?

„Und noch eine interessante Frage. Und zwar: Angenommen, man hat nur Petting mit einer anderen, dringt aber niemals in eine andere ein: Darf man dann ein gutes Gewissen haben? Der kleine Freund war dann nämlich treu und darauf kommt´s doch letztendlich an, oder?“
Dementsprechend wäre eine Frau treu, wenn sie keinen Penis in ihre Scheide lässt, sondern „nur“ in ihren Po oder Mund, häh? Dementsprechend ist sie treu, wenn sie nur Analverkehr oder Oralsex hat? Alles Quatsch. Petting ist genauso Sex wie Oralverkehr und alle anderen Arten von Verkehr. Alles, was mit Geschlechtsteilen zu tun hat, ist Sex. Und wenn man Sex mit jemand anders hat, ist man untreu. Punkt. Viele Frauen (vor allem jüngere) gehen mit der Auslegung von Untreue noch weiter: für sie zählt z.B. Telefonsex, Erotik-Chat, heftiges Knutschen und Liebeswerben dazu. Du hast eine wunderbare Beziehung, also riskiere sie nicht und belasse es bei den Dingen, die in deinem Kopf passieren. Besseren Sex kriegst du bei einer anderen sowieso nicht. Höchstens anderen Sex, aber dazu hast du ja noch ein Leben lang Zeit.
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder