Er bringt mich um, wenn er von meinem Lover erfährt!

Liebe Beatrice,
ich wende mich mit einem tiefen Gewissenskonflikt an Dich. Ich bin verheiratet (5 Jahre, 4 davon sehr glücklich) mit Kind.
Das letzte Jahr war finanziell sehr schwierig und dabei haben wir uns entfremdet, ich liebe ihn nicht mehr richtig….. Ich kann aber wegen der finanziellen Bindungen und wegen dem Kind nicht weg von ihm. Er ist super-eifersüchtig, war es immer, auch ohne jeden Grund. Jetzt habe ich einen anderen Mann kennengelent, an dem ich sexuell interessiert bin, wir treffen uns übermorgen… in der Absicht miteinander zu schlafen. Es wäre das erste Mal, dass ich auch nur einen anderen küsse!! Früher hätte ich daran im Traum nicht gedacht, aber jetzt ist Sex mit meinem Mann eine Katastrophe!!
Der andere ist auch verheiratet, aber da habe ich keine Gewissensbisse, obwohl ich das selber komisch finde, aber da ich weiß, dass es bei mir nichts bedeutet, verstehe ich wohl, dass es bei ihm auch so ist. Nur, ich habe Angst, dass danach nichts mehr ist wie davor!! Ich habe auch Angst erwischt zu werden (mein Mann könnte mich wirklich töten, so ist er!!) Ich weiß wirklich nicht, warum ich mich verabredet habe, aber es war wie ein Zwang, trotz allen Gegenargumenten sind die Gefühle für den anderen unverleugbar da!!! Unglaublich, da mir mein Eheversprechen etwas bedeutet, aber ich sehe keinen Ausweg aus der Ehe und ich denke, dass ich es mit einem Lover vielleicht leichter ertragen kann….??? Was meinst Du ?
Hoffe auf superschnelle Antwort, da das Treffen am DI sein soll… danach ist es eh zu spät, also bitte versuche Montag noch zu antworten…
Xenia (29)

Liebe Xenia,
tut mir tierisch leid, dass ich´s nicht mehr geschafft habe, rechtzeitig zu antworten. Jetzt würde mich natürlich interessieren, ob du es gewagt hast, dich mit demjenigen zu treffen – ich hätte dir ja zugeraten…
Ich beantworte dir auch gern Fragen dazu, die vielleicht jetzt aufgekommen sind, bzw. sag dir meinen Standpunkt dazu.
Herzlichst, Beatrice

Liebe Beatrice,
dass es zu spät war, ist nicht so schlimm, es hätte wahrscheinlich eh nichts geändert! ICH HABE ES GETAN!!
Tja und jetzt habe ich ein Problem: Mein Mann hat das Parfum an mir gerochen, obwohl ich extra geduscht hatte und mich mit meinem Parfum eingesprüht hatte….
Er hat einen sehr bestimmten, begründeten Verdacht, aber wenn er Beweise findet oder ich gestehe, wird er mich umbringen oder kurz davor…
Ich habe mich mit dem anderen so wohl gefühlt, ok, der Sex war nicht perfekt, aber davor und danach war er so lieb und zärtlich… Es ist das, was ich suche… nicht unbedingt Sex. Die Atmosphäre zu Hause ist auf Null, ich bin auch keine gute Schauspielerin. Ehrlich gesagt habe ich echte Angst.
Bitte hilf mir mit einem Rat.. vor allem, wie soll es mit dem Lover weitergehen?? Es wäre doch echt zu riskant! Trotzdem vermisse ich ihn sehr, nicht zu vergessen: er ist auch verheiratet und wahrscheinlich notorischer Fremdgeher.
Warte auf Deine Antwort…
Xenia

Liebe Xenia,
fürwahr eine vertrackte Situation… Mir fällt es schwer, dir da etwas zu raten, denn jede Entscheidung kann unerwünschte Folgen haben.
Eins weiß ich jedoch mit Sicherheit: der Lover ist keine Lösung, sondern bringt – abgesehen von ein paar seelischen und körperlichen Streicheleinheiten – nur Probleme. Eine Beziehung kannst du mit ihm auch nicht anvisieren, denn er ist verheiratet; und wenn es auch noch stimmt, dass er ein notorischer Fremdgänger ist, kommt für dich letztendlich nur Liebeskummer dabei raus – denn er würde dich über kurz oder lang durch eine andere ersetzen. (Bitte schau dazu mein Video unten, da kommt auch der Casanova bzw ntotorisch Untreue vor!)
Deine Ehe erscheint dir als ein ödes Gefängnis, der Lover eine willkommene Ablenkung. Ein “Ausweg”, wie du schreibst, ist er nicht und wird er nie sein. Außerdem gefährdest du dich selbst (also wenn dein Mann was rauskriegt und dir was antut).
Die bessere Lösung wäre entweder eine Trennung oder der Versuch, deine Ehe wiederzubeleben. Immerhin sagst du, sie sei “4 Jahre sehr glücklich” gewesen und nur das letzte nicht. Könnte es nicht gelingen, dieses “sehr glücklich” wieder herzustellen? Vielleicht sind ja noch Gefühle da? Wenn du das absolut nicht siehst, wäre es nur konsequent, sich zu trennen. Ohne Lover als Absprungbrett. Nur deine Entscheidung. Es geht um dich, du bist unglücklich, siehst keine Zukunft mehr in dieser Ehe, willst lieber allein leben. Erwähne NIEMALS den andern Mann! Aber das weißt du ja selbst. Für deinen Mann müsste es so aussehen, als ob du wirklich allein leben willst, und du müsstest sämtliche Kontakte zu anderen Männern mindestens ein halbes Jahr geheimhalten (sonst würdest du dich oder die Männer gefährden).
Du schreibst, du könntest dich wegen des Kindes und der finanziellen Belastungen nicht trennen. Ich weiß aber von sehr vielen vergleichbaren Fällen, dass es trotzdem geht – wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Die Frage ist ja, was ist schlimmer: Sorgerechts- und Finanzprobleme, oder lebendig begraben zu sein in einer toten Ehe? Nun weiß ich ja nicht, ob eure Ehe wirklich tot ist – das musst letztendlich du wissen. Auf jeden Fall solltest du dich von mehreren Leuten beraten lassen, was du tun kannst und welche Möglichkeiten für dich in Frage kämen. Wende dich an Frauenzentren, an Familienberatungen, an eine Rechtsberatung oder einen Rechtsanwalt, an Frauen, die etwas ähnliches hinter sich haben. Du musst ja noch nichts entscheiden, aber es ist auf jeden Fall gut zu wissen, welche Auswege es für dich gäbe.
Ich wünsch dir den Mut, deinen Weg zu gehen
Beatrice Poschenrieder