Meine Freundin kommt nie und behauptet, ihr Ex habe ihren Kitzler kaputtgemacht

Hallo Beatrice!
Ich bin mit meiner Freundin (24) seit einem Jahr zusammen. Sie hat mir ziemlich am Anfang folgendes gesagt: Ein Ex-Freund habe ihre Klitoris durch zu hartes Rangehen “kaputt gemacht” (als sie 17 war!) und sie hatte seitdem keinen Orgasmus (ich glaube eher, sie hatte nie einen) und man kann ihre Klitoris nicht mehr anfassen, ohne dass es ihr weh tut. Ich habe mich bis jetzt daran gehalten und immer wieder versucht, sie dazu zu überreden einen Frauenarzt aufzusuchen. Sie war noch nie bei einem, weigert sich aber, aus Angst und Scham, nehme ich mal an, einen zu konsultieren.

Dabei belastet dies doch die Beziehung schwer! 1) Ich kann sie nicht zum Kommen bringen, was mich an meiner Männlichkeit schwächeln lässt, 2) haben wir wenig Sex, da sie ja keinen Anreiz dazu hat, so ohne Orgasmus und so und 3) ist sie sehr aggressiv. Ich denke, dass es daran liegt, dass sie ihre Libido nicht befriedigen kann.

Nun meine Fragen:
1) Was ist mit dem Kitzler meiner Freundin passiert? Ist er wirklich beschädigt oder ist es nur psychisch? Kann ich das irgendwie überprüfen und was kann ich überhaput machen?
2) Wie kann ich sie dazu überreden, einen Frauenarzt aufzusuchen?

Vielen Dank für deine Zeit und Mühe im Voraus!!!
André (26)

Lieber André,
du fragst:
“1) Was ist mit dem Kitzler meiner Freundin passiert? Ist er wirklich beschädigt oder ist es nur psychisch?”
Ich kann mir nicht vorstellen, dass er durch zu heftiges Reiben derartig “beschädigt” werden kann, dass er noch nach 7 Jahren nicht gut reagiert. Erstens ist es vermutlich psychisch, zweitens sind sehr viele Frauen an ihrem Kitzler extrem sensibel und viele Berührungen tun ihnen weh. Falls bei ihr auch noch eine gewisse Abwehrhaltung und Verkrampfung hinzukommt, verstärkt das die unangenehmen Empfindungen.

“Kann ich das irgendwie überprüfen und was kann ich überhaupt machen?”
Überprüfen: nein, nicht wirklich. Sie will dich ja nicht mal richtig ranlassen.
Was kannst du machen? Du könntest meinen Orgasmus-Ratgeber “Stöhnst du noch oder kommst du schon?: Der sichere Weg zum Orgasmus” lesen – darin findest du so umfassende Informationen zu dem ganzen Problemkreis, dass du vieles besser verstehen wirst – und auch haufenweise Tipps, was du machen kannst.

“2) Wie kann ich sie dazu überreden, einen Frauenarzt aufzusuchen?”
Erstens ist ja die Frage, ob ein Frauenarzt da überhaupt was findet und helfen kann, zweitens könntest du einfach mal aufhören, dich um ihren Orgasmus zu sorgen. Offenbar sorgt sie sich selber nicht besonders drum, sonst hätte sie längst einen Arzt aufgesucht und auch andere Schritte unternommen, z.B. sich schlau gemacht und informiert.
Du schreibst:
“Dabei belastet dies doch die Beziehung schwer! ( 1) Ich kann sie nicht zum Kommen bringen, was mich an meiner Männlichkeit schwächeln lässt, 2) haben wir wenig Sex, da sie ja keinen Anreiz dazu hat, so ohne Orgasmus und so und 3) ist sie sehr aggressiv. Ich denke, dass es daran liegt, dass sie ihre Libido nicht befriedigen kann).”

Lass nicht ein Sexproblem, was gar kein so großes ist, deine Beziehung kaputtmachen und deine eigene Sexualität. Hör einfach auf, dir Gedanken darüber zu machen.
Extrem viele Frauen haben Orgasmusprobleme, aber trotzdem Anreiz, mit ihrem Freund zu schlafen. Du darfst nicht von deiner eigenen Sexualität auf sie schließen.
Ich denke, deine Freundin ist eher aus anderen Gründen aggressiv.

Bitte schaut unbedingt meine Videoreihe bei Youtube über den weiblichen Höhepunkt – ich mach dir hier unten mal den ersten Teil rein!
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder