Sie hat Angst vor Sex, weil sie wohl einen Missbrauch erlebte, soll ich sie zwingen?

Hey Beatrice!
Ich bin jetzt ca. 2 Jahre mit meiner Freundin (16) zusammen, es läuft auch echt toll, aber wir hatten in der ganzen Zeit noch keinen Sex.
Ich wollte sie nie dazu zwingen… Als ich letztens mit ihr auf dem Bett gekuschelt habe und sie unter der Bluse streichelte, anfing die Knöpfe aufzumachen, bis dahin war alles gut, dachte ich. Aber als ich dann anfing sie von oben bis zu ihren Bauchnabel zu küssen, merkte ich, dass sie sehr verkrampft war, dachte aber, dass sie noch nie Sex hatte, doch als ich meine Hose aufmachte, sah ich Tränen über ihre Wangen laufen, sie weinte ganz leise und als ich fragte was denn sei, stotterte sie nur.

trauriges Maedchen im Bett

Sie hat Angst vor Sex, wurde sie vergewaltigt oder missbraucht?

Ich meinte dann zu ihr, dass wir damit auch noch warten können.
Sie kugelte sich zusammen wie ein Hund. Als ich sie streicheln wollte, um sie zu trösten, zuckte sie zusammen. Ich ließ sie erst mal alleine und machte ihr einen Tee. Als ich dann wieder rein kam, hatte sie sich hingesetzt und umklammerte ihre Beine. Als ich ihr den Tee reichte, nahm sie ihn, doch sie zitterte total. Ich saß mich mit Abstand neben sie. Nach ner Zeit fragte sie mich, ob ich sie noch lieben würde. Ich sagte ja, aber fragte sie auch, was sie hat. Sie fing wieder an zu weinen und stotterte wieder. Alles was ich verstand, war „mein Onkel hat mich vor 3 Jahren…“. Ich denke, ich weiß, was sie sagen wollte. Wir sprachen bislang nicht mehr darüber.

Ich erzählte dieses meinen Freund, der mir sagte: dass ich sie dazu zwingen sollte und dass das doch nur Show ist, was sie tut. Dass sie nur Angst vorm ersten Mal habe und dass sie nachher das gut finden wird.
Ich weiß nicht, ob ich seinen Ratschlag befolgen soll – ich hab meine Freundin noch nie so verloren und ängstlich gesehen. Sie hatte richtig Panik in den Augen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Angst gespielt war. Aber ich weiß es nicht.

Soll ich sie echt zwingen zum Sex?
Oder soll ich sie darauf nochmal ansprechen? Oder will sie es nur nicht?? Ich weiß nicht weiter.
Hanno (19)

Hi Hanno,
was ist dein Kumpel denn für ein hirnloser Spinner? Hat der ein Rad ab?!
Man ZWINGT EIN MÄDCHEN NIE ZUM SEX, NIEMALS NIE NICHT!!!! egal was man über sie denkt. Nicht mal ein Mädchen ohne Missbrauchserfahrung darf man zum Sex zwingen, und eine mit so einer schrecklichen Erfahrung schon gar nicht.
Ich kriege hier dauernd Briefe von Mädchen, die zum Sex gezwungen wurden, von ihren Freunden, Vätern, Onkels oder sonstwem. Weißt du, was mit diesen Mädchen ist? Sie können eine Ewigkeit lang nicht mehr angstfrei Sex haben. Sie haben Probleme zu vertrauen. Sie kriegen oft nicht mal mehr Liebe, weil sie Angst haben, sich auf jemand einzulassen, der sie dann wieder zum Sex zwingen könnte.
Verfluchte Scheiße, sowas macht mich so sauer!

Außerdem kann dein Kumpel das nicht beurteilen. Du kennst sie, und du hast ihre Angst erlebt.
Und alle Zeichen weisen darauf hin, dass deine Freundin nicht schauspielert, sondern dass sie im Alter von 13 von ihrem Onkel vergewaltigt bzw sexuell missbraucht wurde. Warum sollte sie auch schauspielern? Sie weiß, dass sie die Beziehung zu dir riskiert, wenn sie dich nicht „ranlässt“, aber die Angst (die durch den Missbrauch entstand) ist größer als alles andere; es ist nackte Panik, ein Automatismus, den sie nicht im Griff hat.
Sie braucht eine Beratung von einer Fachfrau, damit sie den Missbrauch überwindet und die Angst vor Sex verliert. Geh mal bitte nochmal in meine Sexberatung – vor allem unter der Rubrik „Missbrauch/ Gewalt“ findest du sehr viele Briefe zu den Themen Missbrauch, Vergewaltigung, Nötigung. Auch unter anderen Rubriken finden sich einige solche Briefe, zum Beispiel unter „Das erste Mal“.
Bitte lies diese Briefe, damit du deine Feundin noch besser verstehen kannst – in etlichen meiner Antworten dazu stehen nützliche Adressen, wo man eine gute, kostenlose, anonyme Beratung bekommt. Geh behutsam und liebevoll mit deiner Freundin um und zeig ihr diese Briefe oder diese Adressen und frag sie, ob sie sowas nicht mal versuchen will.
Hier noch ein Buchtipp:
«Missbrauchs-Traumata gemeinsam überwinden: Sexueller Missbrauch in der Kindheit – Auswirkungen und Folgen im Erwachsenenalter – Die Rolle des Partners im Heilungsprozess»
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder