Ist diese Schülerin Opfer eines Missbrauchs?

Hallo Beatrice,
Ich weiß nicht ob das hier rein passt aber ich dachte ich frage mal.
Ich bin Lehrerin an einer Gesamtschule und habe eine 9 Klasse im Unterricht.
In der Klasse ist ein Mädchen (14) was ich jetzt schon länger beobachte:
Ich kann ihr verhalten nicht so richtig einordnen ich bin mir nicht sicher ob sie wirklich nur schüchtern ist. Sie ist sehr ruhig im Unterricht und guckt immer etwas traurig. Ist aber immer Aufmerksam.
(Ich dachte erst sie wird gemobbt oder so aber ich habe Kollegen gefragt die mir sagten “das sie eigentlich ganz beliebt wäre”)

Vielleicht wird sie zuhause geschlagen, misshandelt

Wird sie missbraucht? Sie ist so verschlossen und an ihrem Körper gibt es viele Spuren…

Na ja, jedenfalls als ich letztens Ihr im Nebenraum die Note sagte guckte sie immer auf den Fußboden und als ich zu ihr sagte “warum guckst du mich nicht an” zuckte sie mit den Schultern.
Als sie mir, dann nach mehrfacher aufforderung , einmal kurz ins Gesicht sah schaute sie eher an mir vorbei als mir wirklich in die Augen.
Sie schreib eigentlich sehr gute Noten in meinem Fach und auch so ist sie gut in der Schule.
Als ich ihr auf die Arme sehen konnte die sie eigentlich immer vor sich verschrenkt hält sah ich das sie Kratzer am Arm hatte so als würde sie sich ritzen.
Ich sprach sie nicht drauf an, aber ich fragte andere Kollegen die sie auch im Unterricht haben Sie sagten alle eigentlich das Gleiche “In der Klasse guckt sie einen eigentlich in die Augen aber unter 4 Augen guckt sie immer weg und verschränkt die Arme vor ihrem Körper als wollte sie sich schützen.”
Ich habe mir überlegt ob sie nicht ein Missbrauch Opfer sein kann.
Sie hatte schon öfters mal was mit der Hand, Hals, blaues Auge.
Aber ich kann`s nicht so gut deuten was diese Körpersprache sagen will.
Deswegen frage ich Sie was würden Sie dazu sagen?
Würde mich über eine Antwort freuen ,weil es mich einfach im Moment irgendwie total beschäftigt weil es sonst ein sehr hübsches Intelligentes und nettes Mädchen ist.
LG Paula (33)

Liebe Paula,
Missbrauchsopfer verhalten sich nicht unbedingt so.
Und: Familien, wo Missbrauch stattfindet, wirken sie nach außen meist ganz normal, oft sogar mit freundlichem Umgang, nur ein Mitglied (z.B. der Vater) hat eben heimlich Sex mit dem Kind. Äußerliche körperliche Verletzungen gibt es bei sexuellem Missbrauch nicht oft.
Was du beschreibst, deutet eher auf Misshandlung hin (ein großer Unterschied!), bzw. auf ein Kind, was zuhaus nicht gut behandelt wird: nicht beachtet, abgewertet, geschlagen, gepiesackt, oft bestraft usw..
Diese Kinder oder Jugendlichen ritzen sich oft auch noch selbst, das heißt, sie fügen sich mit Messern, Rasierklingen o.ä. Schnitte in der Haut zu, oft an den Armen. (Wobei auch manche sich ritzen, die zuhaus ganz okay behandelt werden.)

Von deiner Art zu schreiben her (Ausdruck, Rechtschreibfehler) denke ich eher, dass du ein/e Mitschüler/in bist. Und als Lehrerin hättest du wohl auch schon was unternommen, z.B. die Eltern besucht (um sie dir anzusehen) und /oder eine Jugendschutz-Stelle informiert. Aber ich finde es sehr gut und verantwortungsvoll, dass du solche ernsten Dinge wie bei diesem Mädchen nicht übersiehst (wie sonst die meisten), sondern versuchst zu helfen. In solchen Fällen ist Einmischung gut und verantwortungsvoll.
Ich rate dir, dich mit deinen Beobachtungen an einen Vertrauenslehrer zu wenden, vielleicht sogar beim Jugendschutz oder einer Jugendberatung anzurufen (das geht auch anonym), um zu fragen, was man da machen kann.
Herzliche Grüße
Beatrice Poschenrieder