Ich will ihn toll verführen

Hi Beatrice!!!
Ich habe einen Freund seit 9 Monaten, und wir schlafen oft miteinander. Es ist wirklich sehr schön mit ihm zu schlafen, denn er ist sehr lieb und zärtlich und tut nichts, was ich nicht wollen würde etc. Er verführt mich sehr oft, was ich sehr schön finde. Nun möchte ich auch ihm mal so richtig Lust bereiten, möchte ihn verwöhnen, lieb zu ihm sein und ihn verführen bis zum Äußersten. Ich würde gern von dir ein paar Tipps wissen, wie ich ihm so richtig Lust bereiten kann. Die Variante aus deinen Sex-FAQ mit der Badewanne, der Massage etc. hab ich schon gemacht (war toll!). Hast du noch andere Varianten für mich? Wie und wo ich ihn berühren kann, welche Stellung besonders intensiv für ihn ist und so weiter… (Übrigens: Oralbefriedigung haben wir auch schon gemacht – ist also nichts neues – eventuell aber, das „Lecken und Lutschen – gewußt wie???“)
Hast du da ‘nen Rat für mich?
Tine (20)

Hallo Tine,
Mann, dein Freund hat vielleicht ein Glück…!
Eingehende Tipps zum „Lecken und Lutschen“ findest du unter
Fellatio (= Blasen) für Anfängerinnen“ und
Fellatio (= Blasen) für Fortgeschrittene, Blow-Job-Tricks„,
ein paar Tipps fürs Berühren seines Penis findest du unter
Wie soll ich seinen Penis anfassen?

Eine Stellung, die für ihn besonders intensiv ist: Wenn ihr in der Missionarsstellung seid (er oben, du unten), nimmst du die Beine ganz eng zusammen, so dass seine außen sind. Das ergibt viel Reibung für ihn. Geht auch in der Hundestellung (von hinten), da kannst du die Beine auch eng zusammennehmen.
Die meisten Männer finden es klasse, wenn die Frau sie „reitet“, auch da kannst du dir eine Menge Variationen ausdenken (unter „Praktiken und Stellungen“ gibt es einen Brief dazu: Er will, dass ich ihm mal so richtig herreite).

Noch ein paar Ideen, von denen Männer meist begeistert sind:
– Wenn ihr ausgeht, dann trag einen Rock und keinen Slip drunter und verrate es ihm im Laufe des Abends. Du kannst auch, wenn ihr am Tisch sitzt, seine Hand nehmen und unauffällig unter deinem Rock platzieren. Oder du reizst seinen kleinen Freund unauffällig mit der Hand.
– Nimm ihn mit in die Umkleidekabine, wo du Dessous anprobierst, und verführ ihn dort.
– Massiere liebevoll seinen Po mit Lotion oder Öl und bezieh irgendwann auch seinen Anus mit ein.
– Leck seine Hoden ab und nimm sie vorsichtig in den Mund, lutsche ganz zart daran.
– Bereite ihm ein Fussbad, trockne seine Füße liebevoll ab, gib ihm eine Fußmassage, dann knabberst und leckst du ein wenig an den Zehen, dann am Spann, an der zarten Haut unter den Knöcheln, dann arbeitest du dich leckend, knabbernd, küssend langsam hoch zur Innenseite seiner Schenkel. Dort bleibst du ein Weilchen, bis er ganz kirre wird – necke ihn ein wenig, bevor du zur „Hauptsache“ übergehst.
Viel Spaß
Beatrice Poschenrieder