Intimgeruch: Meine Freundin müffelt unten stark

Hallo Beatrice!
Ich liebe es, Frauen oral zu verwöhnen. Wenn ich es nicht mache, dann vermisse ich etwas. Jedoch hat meine momentane Freundin einen so starken, penetranten Intimgeruch, dass ich mich davor ekle. Ist das normal, oder handelt es sich dabei um mangelnde Hygiene??
Namenloser (33)

Hallo Namenloser!
Da du ja selbst schon etliche weibliche Lustgärtchen erschnuppert hast, weißt du selbst, dass es nicht normal ist. Zwar gibt es in den Geruchsnuancen merkliche Unterschiede (Frauen mit dunklem Haar und dunklerem Teint riechen im Durchschnitt kräftiger und würziger als Naturblonde und hellhäutige Frauen) – ABER: Wenn eine Frau im Intimbereich gesund ist und sich dort gut pflegt, stinkt es nicht penetrant, im Gegenteil sollte ein Mann davon eher angetan sein, denn die Vulva gibt Sex-Lockstoffe ab, die vom Mann unbewusst wahrgenommen werden und die seine Lust anfachen können. Und wieder ein ABER: Aber manche Damen nehmen´s mit der Hygiene nicht so genau (wie leider manche Männer). Sie lassen vielleicht morgens unter der Dusche Wasser drüberlaufen, doch das reicht eben nicht, und das, was sich noch im Lauf des Tages in den Falten und Spalten der Vulva ablagert, tut sein Übriges.
„weiblicherSprich: man/frau muss sich da gut waschen, und das haben manche nie richtig gelernt. Ebenso wie der Mann mindestens 1 x pro Tag seine Vorhaut ganz herunterziehen und den Belag darunter gründlich entfernen muss, sollte auch die Frau ihre Schamlippen auseinanderspreizen und alles gut reinigen – am besten mit einem frischen Waschlappen und warmem Wasser; denn aggressive Waschlotionen und Seifen sind nich gut fürs Scheidenklima. Das kann man sich morgens und abends zur Routine machen oder zumindest abends und kurz bevor Sex ansteht.
Das Thema ist sehr heikel, doch du kommst ums Reden nicht drumherum. Klar, dass du dich ekelst, sagst du nicht grade. Sag sowas wie, dass du es schön findest, ihre Intimzone zu verwöhnen, aber sie rieche teils ein bisschen streng.
Bitte sie, zum Frauenarzt zu gehen, denn vaginale Infektionen können unschöne Gerüche nach sich ziehen. Falls sich beim Arzt zeigt, dass ihr nichts fehlt, gibt er ihr vielleicht schon Tipps zur Hygiene…
Was den Intimgeruch auch beeinflussen kann, sind Konsumgewohnheiten: reichlicher Genuss starkriechender Speisen (wie Knoblauch, frische Zwiebeln, Würzmischungen mit Geschmacksverstärker), starkes Rauchen und zu viel Alkohol machen ihn nicht grade fein. Falls dir da etwas auffällt, dann bitte sie, den jeweiligen Konsum zu vermindern.
Wenn sie nach diesen Maßnahmen dann mal gut riecht, dann erwähne das sofort lobend. Sonst trägt sie noch einen Komplex davon und lässt deine Zunge da gar nicht mehr ran.

Herzlichst, Beatrice Poschenrieder