2 – 3 Tage nach jedem Sex mit ihm sind bei mir Bauch, Blase, Scheide krank

Hallo Beatrice,
ich habe hier etwas von einer möglichen Unverträglichkeit oder Allergie bezüglich Sperma gelesen. Ich habe folgendes Problem: Ich bin mit meinem Freund nun 2 Jahre zusammen und immer, wenn wir Sex haben, dauert es zwei bis drei Tage, bis ich bemerke, dass etwas nicht stimmt. Es fängt im Magen-Darm-Bereich an. Ich habe übelste Verdauungsbeschwerden und muss nach jeder Mahlzeit sofort auf die Toilette. Manchmal habe ich Durchfall, manchmal habe ich tagelang überhaupt keinen Stuhlgang, dann fängt die Blase an zu spinnen. Ich gehe dann ständig auf die Toilette, also es folgt eine Blaseninfektion, und zu guter Letzt habe ich sehr starken, übel riechenden Ausfluss, der echt total brennt. Das alles kombiniert ist sehr unangenehm. Ich hole mir immer Zäpfchen aus der Apotheke gegen Pilzinfektion und meide Sex, dann legt es sich wieder – bis wir wieder Sex haben.
Ich war schon bei mehreren Ärzten, aber bisher konnte mir keiner sagen, was das ist. Unsere Beziehung ist wirklich sehr belastet dadurch und wir haben uns sogar deshalb schon einmal getrennt, weil jeder dachte, der andere geht fremd. Als ich in unserer Trennungszeit einen anderen Partner hatte, war wie auch davor mit meinen Freunden alles ok; erst als wir wieder zusammen waren, ging es schon beim ersten mal Sex wieder los.
Wir lieben uns sehr und genießen es sehr, miteinander zu schlafen… nur so langsam macht es echt keinen Spaß mehr. Was ist das verdammt noch mal und was kann man dagegen tun?
Miss S (28)

Hi Miss S,
ich hätte da noch Fragen:
1) Schluckst du sein Sperma?
2) Wie verhütet ihr?
3) Zeigen sich die o.g. Probleme auch, wenn ihr Kondome benutzt? Wenn du´s nicht weißt, dann probiert´s bitte aus.
4) Was sagt dein Frauenarzt, was das sein könnte? Und hat er mal einen Abstrich an ein Labor geschickt?
5) Ist euer Sex sehr intensiv? Ist er groß gebaut, kann es sein, dass deswegen deine Verdauung durcheinander kommt?
Bitte beschreibe mir euren Sex möglichst genau!
6) Hast du schon mal festgestellt, dass sein Penis ungut riecht oder seltsam aussieht? (also könnte es sein, dass er eine Infektion hat?)
7) War er denn mal wegen eures Problems beim Arzt? Wenn ja, was war dann?
Bis bald, Beatrice

Hi Beatrice,
1. Nein, ich schlucke sein Sperma nicht.
2. Wir benutzen jetzt Kondome.
3. Mit Kondomen ist alles ok.
4. Mein Arzt sagt, es ist eine Pilzinfektion, und gibt mir immer wieder Zäpfchen. Wir haben dann keinen Sex, meine Probleme legen sich – bis wir wieder ungeschützt Sex haben.
5. Sehr intensiv und lange. Ja, er ist gut gebaut.
6. Nichts Ungewöhnliches. Manchmal hat er etwas Ausschlag und ist etwas rot um den unteren Bereich, wahrscheinlich von meinen Absonderungen, wenn es nicht gleich behandelt wurde.
7. Er war beim Arzt und der Abstrich war ok, sagt er zumindest – ob er wirklich war, keine Ahnung. Denn als ich einen anderen hatte, hatte ich ja keine Beschwerden. Jetzt sind wir wieder zusammen nach 4 Monaten Pause und nach dem ersten Mal war es sofort wieder da, also muss es ja an ihm liegen.

Allerdings hatten wir vor einem Jahr Chlamydien, die aber jetzt weg sind.
MFG Miss S

Liebe Miss S,
eine Sperma-Unverträglichkeit oder -Allergie ist es m.E. nicht, denn die äußert sich nie mit einem „sehr starken, übel riechenden Ausfluss“ und/oder mit einer Blasenentzündung, sondern mit anderen Symptomen. Außerdem, wenn eine Frau eine Spermaallergie hat, ist sie normalerweise gegen ein bestimmtes Eiweiß im Ejakulat allergisch, das jeder Mann im Sperma hat, d.h. du müsstest das Problem dann bei jedem Partner haben.
Als erstes rate ich dir, so bald wie möglich einen anderen Frauenarzt aufzusuchen – möglichst jemanden, den/ die dir eine Freundin als besonders gewissenhaft und gründlich beschreibt.
Warum? Ich glaub nicht, dass dein derzeitiger Frauenarzt gut ist.
Erstens ist es Quatsch, immer wieder Zäpfchen gegen Pilz zu verabreichen (der macht sich´s ja einfach!), statt sich um die Grund-Ursache zu kümmern. Zweitens ist das nicht gut für die Scheidenflora, ständig solche Zäpfchen reinzutun. Drittens: ein Scheidenpilz erzeugt normalerweise keinen „sehr starken, übel riechenden Ausfluss“. Dies ist ein Hinweis auf eine Infektion mit Bakterien oder Trichomonaden.
Es ist möglich, dass dein Freund diese Keime immer mit sich herumträgt, ohne selbst Symptome zu zeigen. Es ist auch nicht auszuschließen, dass er dir die Keime wieder zurückgegeben hat (dies kommt oft vor).
Deine Symptome weisen stark auf eine Chlamydien-Infektion hin – das Brennen beim Pinkeln, der übel riechende Ausfluss, das Brennen der Scheide. Chlamydien machen Unterleibsschmerzen, die auch die Darmfunktionen beeinträchtigen können. Seltsam ist allerdings, dass die Symptome von Chlamydien sich normalerweise erst nach 1 -3 Wochen zeigen. Vielleicht trägst du die Chlamydien immer noch in dir bzw dein Freund hat sie dir nach deiner ersten Chlamydien-Behandlung wieder „zurückgegeben“ und seitdem hast du sie sozusagen „schlummernd“ in dir und sie werden durch den Sex mit deinem Freund reaktiviert? Das ist allerdings nur eine vage Vermutung von einer Nicht-Ärztin! Daher bitte ich dich, entweder einen richtig guten Frauenarzt aufzusuchen oder in eine Klinik mit einer großen gynäkologischen Abteilung zu gehen (z.B. Charité in Berlin).
Der Mann ist bei einer Chlamydien-Infektion übrigens oft symptomlos, obwohl er sie auch hat.

Ferner wäre abzuklären, ob nicht eine Endometriose vorliegt (zusätzlich zu den Bakterien oder Trichomonaden).

Bis du einen neuen Arzt hast und dieser einen gründlichen Befund gemacht hat, rate ich euch dringend, wirklich für JEDEN Sex Kondome zu benutzen, und zwar von Anfang an und nicht erst mitten im Verkehr.
Ferner muss dein Freund dringend zum Urologen (nicht nur zu seinem Hausarzt!!!). Denn du hast recht, es kann nur an ihm liegen bzw. am Zusammenspiel zwischen euch beiden.
Gute Besserung
Beatrice Poschenrieder