Ich verwöhne meine Freundin stundenlang, aber von ihr kommt nichts zurück

Hallo Beatrice
Ich hab ein Problem, das mich langsam zerfrisst. Es geht um mich (18) und meine Freundin (18). Wir sind jetzt 9 Monate zusammen und haben nur ein Mal miteinander geschlafen. Ich hab sie gefragt, ob ihr das missfallen hat, aber sie sagte, nein, es war total okay (ich hatte auch nicht das Gefühl, als ob das irgendwie schlimm für sie gewesen wäre). Von anfänglicher Leidenschaft, die mit zunehmender Beziehungsdauer abschwächt, kann bei uns nicht die Rede sein. Ich habe mich eigentlich damit abgefunden, dass ich sexuell nicht glücklich werde mit ihr, aber das ist im Moment kein Grund für mich die Beziehung zu beenden.
Mein Hauptproblem ist nicht einmal der fehlende Sex, sondern die mangelnde körperliche Zuneigung ihrerseits zu mir. Wir schlafen oft beieinander und ich versuche sie immer ausführlich zu verwöhnen. Sie genießt das auch in vollen Zügen, da ich sie so gut stimuliere, wie ich es kann (streicheln, lecken, fingern etc.), aber ich bleibe dabei so ziemlich außen vor. Sie rubbelt ein wenig an mir rum, aber ziemlich lieblos… teilweise bekomm ich nicht einmal einen Ständer, weil ich mir die ganze Zeit denke, “warum tust du ihr eigentlich was Gutes, wenn nichts zurückkommt”.
Wir haben darüber schon geredet und sie meinte, dass sie da nun mal etwas anders sei und ich das doch weiß. Ich hab es eigentlich alles akzeptiert, aber nach jeder Nacht, in der ich vor Erschöpfung eingeschlafen bin, weil ich einfach mein Bestes gebe, ohne etwas zurückzubekommen, und dann immer so fertig bin, ärgere ich mich, dass ich sie doch wieder befriedigt habe.
Es ist schlimm und ich sehe auch keine Besserung. Bitte sagt mir, was los ist mit ihr… ich hab sie schon mal gefragt, ob sie sich vor mir ekelt, da hat sie nur gemeint, ob ich spinne. Hilfe…
Mike (18)

„Ich

Lieber Mike,
du schriebst:
“Ich habe mich eigentlich damit abgefunden, dass ich sexuell nicht glücklich werde mit ihr”…
Wieso sollte sich ein gesunder 18jähriger mit so etwas abfinden? Vor allem wenn er bereit ist, so viel zu geben? Sex und Zärtlichkeit gehören zu einer Paarbeziehung, und bei so jungen Leuten allemal, also warum solltest du auf diese wundervollen und wichtigen Dinge verzichten? Nur um eine Beziehung zu haben?
So toll ist deine Freundin nämlich nicht. Du bist ein liebevoller Typ, der gerne gibt – aber sie gibt nicht gern, im Gegenteil, sie macht sich kein bisschen Gedanken, dass sie nimmt und nimmt und dir nichts zurückgibt und dass SIE es ist, die hier nicht rund läuft. Sorry dass ich das jetzt mal so direkt sage, aber sie ist egoistisch.
Du schreibst:
“Wir haben darüber schon geredet und sie meinte, dass sie da nun mal etwas anders sei und ich dass doch weiß.”
Boah, das ist so ignorant und ich-bezogen und prinzessinnenhaft! Und es klingt kein bisschen danach, als ob sie dich liebt oder auch nur lieb hat. Denn wenn man das tut, dann geht man auf den anderen zu und hat das Bedürfnis, ihm auch körperlich Freude zu bereiten.

Kurzum:
Da draußen gibt es Zigtausende von netten Mädels, die gern schmusen und küssen und Sex haben und auf der Suche nach einem liebevollen Freund sind. Such dir so ein Mädel.
Bitte führe dir dazu auch dieses Youtube-Video von mir zu Gemüte:

Herzlichst
Beatrice Poschenrieder