Ich gerate immer an die Falschen – NEUE VERSION

Frage:
Ich kriege einfach keine langfristige Beziehung hin, denn wie´s aussieht, gerate ich immer an die Falschen. An meinem Aussehen kann es nicht liegen (ich sehe nicht schlecht aus). An fehlenden Kontakten auch nicht (ich lerne wirklich viele kennen). Am Sex auch nicht, denke ich. Ich bin auch keine Klette. Aber irgendwie habe ich ein Händchen für die falschen Partner: entweder entpuppen sie sich als verstockte Spießer oder als passive Langweiler, oder als alkohol- oder drogenabhängig, oder als völlig beziehungsunfähig, oder total chaotisch (kriegen ihr Leben nicht auf Reihe), oder untreu, oder eh gebunden/ verheiratet, oder wohnen zu weit weg, oder was weiß ich.
Gibt es nur noch solche oder liegt ein Fluch auf mir oder was ist los???

Antwort:
Vielleicht liegt bei dir das „Bad-Boys-Syndrom“ bzw. „Bad-Girls-Syndrom“ vor. Das bedeutet unter anderen, dass Männer/Frauen, die „nett“ sind (= voll beziehungsfähig) und die mit dir eine Beziehung eingeen würden, dich von vornherein wenig interessieren. Ich gebe ja zu, dass es viele Typen gibt, die das von dir beschriebene Schema vorlegen, aber lang nicht alle Männer sind so. Und die Frauen noch weniger.
Es könnte sein, dass du tief im Innern eine uneingestandene, doch große Angst vor Bindung und Nähe hast, und um diese Angst a) zu bekämpfen und b) zu verdecken (auch vor dir selber), lässt du dich instinktiv nur auf Personen ein, mit denen eine tiefere, längere Beziehung höchst unwahrscheinlich ist. Das sind entweder solche, die aus irgendeinem Grund nicht zu haben sind, oder eben ihrerseits bindungsscheu. Vielleicht hast du dich in deiner Verzweiflung auch mal auf jemand „Netten“ eingelassen und nach kurzer Zeit festgestellt, dass er/sie dir unerträglich langweilig oder lästig geworden ist, so dass du nicht anders konntest, als ihn/sie abzuservieren. Da kamen deine Bindungsängste dann offen zum Vorschein, aber du schobst es darauf, dass er/sie dich so genervt hat. Aber das hat er/sie wahrscheinlich nur, weil er/sie gespürt hat, dass du dich innerlich entfernt hast – genauso wie du das immer ziemlich schnell bei deinen Bad Boys/Bad Girls spürst. Dann bombardierst du diejenigen mit Anrufen, Gunstbezeigungen, etc., und sie kriegen Panik, dass du zu viel von ihnen willst, und verkrümeln sich schließlich komplett.

Wie man das in den Griff bekommt? Das ist ein Stück Arbeit. Zuerst muss man sich seiner Bindungsängste klar werden, die Ursachen suchen (evtl. mit Hilfe einer/s Therapeutin/en) und diese in irgendeiner Weise verarbeiten. Wie, wird dir dein Gefühl sagen. Forcieren kannst du´s sowieso nicht, das ist ein Prozess, der sich ganz allmählich entwickelt.

Wichtig ist erst mal, dass du dich damit befasst. Bitte lies dazu erst mal diese zwei Beiträge (falls du ein Mann bist, kannst du die Beiträge in etwa auch auf Frauen ummünzen):
Ist er beziehungsunfähig oder ist er einfach nicht verliebt in mich? und
13 Anzeichen von Beziehungsunfähigkeit oder Bindungsangst

In den unten genannten Büchern von Stefanie Stahl findest du wertvolle Hinweise und entsprechende Tipps – bitte lesen:
Jein!: Bindungsängste erkennen und bewältigen. Hilfe für Betroffene und deren Partner
Vom Jein zum Ja!: Bindungsangst verstehen und lösen. Hilfe für Betroffene und ihre Partner
Alles Gute
Beatrice Poschenrieder