Wann und wie oft soll ich anrufen, wenn ich an jemand interessiert bin?

Hallo Beatrice!
Ich habe lange überlegt, ob ich Dir schreiben soll. Bei mir stellt es sich so dar, dass ich noch nie eine Freundin hatte. Lange Zeit war mir das absolut egal. Doch inzwischen habe ich meine Meinung geändert.
Ich sehe weder schlecht aus (behaupten andere, die sich wundern, dass ich single bin), noch habe ich einen schlechten Charakter. Bin vielleicht ein wenig zu lieb und nett. Ich habe auch einen normalen Freundeskreis und überhaupt kein Problem damit Freundschaften zu schließen. Bei Frauen fällt mir das allerdings zunächst schwerer als bei Männern. Weil ich nicht möchte, das sie immer gleich sofort denken, ich will was von ihnen.
Aber ich habe nunmal viele weibliche Bekanntschaften. Warum? Eine sehr gute Freundin, mit der ich über alles reden kann, sagte mir einmal, ich bin so ziemlich der liebste Mensch, den sie kennt. Kann man(n) zu lieb sein? Heißt das im Umkehrschluss, dass man(n) sich benehmen muss wie das allerletzte? Solche Männer bekommen eigentlich immer jemanden. Traurig aber wahr. Aber so bin ich nicht und so werde ich nie sein.
Ich habe noch nie eine Frau im „wahren Leben“ angesprochen. Schüchtern bin ich eigentlich nicht. Es ist kein Problem für mich jemanden übers Internet kennenzulernen und mit dieser Frau zu telefonieren, auch wenn ich sie überhaupt nicht kenne. Oder mit dieser Person auszugehen. Das macht mir Spaß. Es fällt mir nur so unendlich schwer eine Frau anzusprechen. Ich habe große Angst vor Ablehnung. Sicherlich ein Problem. Dieses habe ich versucht zu umgehen, indem ich versuche übers Internet jemanden kennenzulernen. Nur ist das absolut nicht das Wahre. Bin schon zu oft enttäuscht worden. Ich finde es immer wieder verwunderlich, wenn eine Frau sich plötzlich nicht mehr meldet. Einfach so. Vorher versteht man sich blendend und am nächsten Tag ist alles anders. Oder man verabredet sich und man wird versetzt. Ohne Angabe von Gründen… naja, Internet.
Meist weiß ich auch nicht, wann ich eine Frau anrufen (bzw. Email, sms,…) sollte oder wann lieber nicht. Fühlt sie sich vernachlässigt, wenn ich jetzt nicht anrufe, und verliert das Interesse ? Oder fühlt sich sich bedrängt und zieht sich zurück ? Dieser goldene Mittelweg ist nicht immer leicht zu finden, da jeder Mensch anders auf so etwas reagiert.
Ken (25)

Hi Ken,
zu den meisten Fragen, die du stellst, hab ich schon viel geschrieben, weil dein Problem sehr weit verbreitet ist. Du findest die Anfragen und meine Antworten auf meinen Seiten im Liebes-FAQ und in den Liebes-Fragen in der Rubrik „Kennenlernen“, zum Teil auch unter „Verliebt und verloren“. Bitte stöbere dort einmal ausgiebig.
Einen Teilaspekt beantworte ich hier, und zwar: „Meist weiß ich auch nicht, wann ich eine Frau anrufen (bzw. Email, sms,…) sollte oder wann lieber nicht. Fühlt sie sich vernachlässigt, wenn ich jetzt nicht anrufe, und verliert das Interesse? Oder fühlt sich sich bedrängt und zieht sich zurück?“
Abgesehen vom allerersten Kontakt, zu dem sich einer der Beteiligten durchringen muss (leider meist der Mann), verhält es sich mit allen weiteren Kontaktaufnahmen ganz einfach: Optimal ist das „Eins-zu-eins-Pingpong-Verfahren“, d.h. du meldest dich erst dann (per Telefon oder SMS), wenn sie sich gemeldet hat, und dann nachdem du dich gemeldet hast, ist sie wieder dran und dann wieder du usw.
Wenn du dich nämlich deutlich häufiger meldest als sie, wird sie es tatsächlich als „Nachlaufen“ interpretieren und könnte sich bedrängt fühlen. Das heißt, manchmal musst du ganz schön geduldig sein. Allerdings wenn sie sich 4 Tage (oder mehr) Zeit lässt, kannst du davon ausgehen, dass sie nicht besonders interessiert ist; kann natürlich auch sein, dass sie deine SMS nicht bekommen hat oder ihre Mailbox nich abhört, was ja eher selten vorkommt – ein Weg könnte darin bestehen, sie anzurufen und nicht auf ihre Box zu sprechen, sondern es zu versuchen, bis sie selbst dran ist. Allerdings solltest du es nicht öfter als dreimal versuchen, denn in der Regel sieht man ja, dass man angerufen wurde, und meldet sich dann (bitte drauf achten, dass du nicht Rufnummer-Unterdrückung eingestellt hast!).

Tja, und wie lang sollst du warten mit Melden, wenn du „dran“ bist? Du kannst es unverzüglich tun (außer sie ist grade auf der Arbeit oder sonstwie schwer beschäftigt), oder du kannst ein, zwei Tage warten. Wobei es gut ist, nicht immer innerhalb von Sekunden zu antworten, denn das könnte auf Dauer so wirken, als ob du den ganzen Tag nichts anderes zu tun hast, als auf ihre Nachrichten zu warten (was vielleicht sogar stimmt, aber sie sollte es nicht wissen!).

„Vernachlässigt“ könnte sie sich erst fühlen, wenn du (nachdem der letzte Kontakt von ihr kam) tagelang nix von dir hören lässt. Aber das Interesse würde sie deswegen nicht verlieren. Das verliert frau eher aus anderen Gründen…
Viel Glück! Beatrice Poschenrieder