Er zögert mit Beziehung, weil er enttäuscht wurde, ich zögere, weil er nicht von Liebe redet

Hallo Beatrice,
ich bin momentan mit einem guten Freund zusammen. Der ist ein schüchterner Typ und ich habe deshalb den ersten Schritt gemacht mich ihn zu nähern, körperlich. Es wurde auch sexuell, aber wir hatten keinen Verkehr. Er hatte nichts dagegen. Er erzählte, dass er von einem Mädel sehr enttäuscht wurde, deswegen hat er an einer Beziehung nicht allzu viel Interesse. Bin nicht in ihn verliebt und er meinte auch, dass er mich mag, aber nicht liebt, nur Freundschaft zwischen uns, mit körperlicher Nähe.
Eigentlich liegen für mich Gefühle an erster Stelle. Er war auch sichtlich enttäuscht, als ich ihm sagte, dass es keine Liebe zwischen uns ist. Er will Liebe von mir, aber als ich ihn fragte, ob er mich in mich verliebt ist, antwortete er eben, “wir sind Freunde”.
Ich schicke ihm kurze Nachrichten über die Liebe, wenn wir vorher einen schönen Moment hatten. Vielleicht kann ich nicht so genau unterscheiden, was körperliche Liebe ist und was emotionale Liebe. Mein Gefühl danach ist dann chaotisch. Denke, dass wir uns schon lieben.
Er sagt mir nichts über seine Gefühle, obwohl er mich als Freundin nicht verlieren will. Schon mehrmals wollte ich ihn verlassen, ihn nie wieder sehen, und er war so tief traurig, als ob ich ihn sehr verletze, das konnte ich an seinem Gesicht ablesen. Er bat mich dann, nicht zu gehen. Er will sich meinetwegen ändern, mich nicht wieder enttäuschen. Eigentlich macht er auch keinen Fehler. Er sagt nur nicht, dass er mich liebt, obwohl ich ihn das auch schon direkt gefragt habe (also ich hab nicht nur einmal gefragt, ob er verliebt ist, sondern ein andermal hab ich auch gefragt, ob er mich liebt).
Jedenfalls sein Verhalten spricht dafür, dass er mich jetzt liebt (Gentleman zu mir, erfüllt meine Wünsche, ist aufmerksam usw). Er verbringt auch seine Zeit lieber mit mir als mit seinen Freunden. Er hat sich geändert zu einem Gentleman. Wir sind beide glücklich.

Ich will ihn eigentlich auch nicht als guten Freund verlieren, aber ich denke, wenn ich körperlich mit ihm was zu tun habe, dann muss das mit Liebe sein; deswegen lasse ich das jetzt nicht mehr zu. Es fällt mir schwer in seiner Nähe, ihn nicht anzufassen (Händchen halten, küssen), tun als ob zwischen uns nichts läuft. Das muss aufhören, d.h. wir sollten uns nicht mehr sehen. Aber das ist auch nicht einfach, weil wir uns in der Uni wiedersehen.
Wenn ich ihn frage, wie es mit unserer Beziehung weitergehen soll, antwortet er “wie Du willst”.
Beatrice, was sagst Du dazu? Liebt er mich wirklich? Soll die Geschichte beendet werden? Wie soll sie weiter gehen? Was sollen wir am besten tun?
Vielen Dank
Jeanice (25)

Sollen wir eine Beziehung eingehen? Ist er verliebt, bin ich verliebt?

Wir fühlen uns zueinander hingezogen, sind aber beide zögerlich!


Hi Jeanice,
zuerst schreibst du, du wärst nicht verliebt und er auch nicht und dass ihr euch auch nicht liebt, dann schreibst du, “Denke dass wir uns schon lieben”. Ja was denn nun?
Ich schätze, dass tatsächlich etwas aus euch beiden werden kann – aber nur, wenn du geduldig bist und auch wirklich eine Beziehung mit ihm haben möchtest. Du kannst nicht erwarten, dass dieser Typ dauernd sagt, “ich liebe dich” oder dich mit Liebesbezeigungen überschüttet, denn er hat eine große Enttäuschung hinter sich und ist deshalb in Herzensdingen vorsichtig und zurückhaltend geworden. Vielleicht wehrt er sich innerlich auch noch dagegen, sich wieder richtig zu verlieben, aber wie du schon sagst, an seinem Verhalten kann man durchaus sehen, dass ihm viel an dir liegt.
Aber du redest viel zu viel von Liebe und Verliebtsein!!! Du löcherst ihn mit Fragen, ob er verliebt ist, ob er dich liebt, ob ihr eine Beziehung habt und wie es mit eurer “Beziehung” weitergehen soll (obwohl ihr noch gar keine habt!) – Himmel! Musst du das alles erst festklopfen, bevor du dich überhaupt auf einen Mann einlassen kannst? So läuft´s aber in der Regel nicht!
Verliebtsein, Liebe und eine Paarbeziehung entwickeln sich durch Zusammensein und nicht, indem einer von beiden vorher den Plan dazu fasst.
Anders gesagt: Du musst die Dinge sich entwickeln lassen, anstatt immer gleich etwas Endgültiges zu erwarten. Und immerhin findest du ja jetzt schon: “Wir sind beide glücklich.”
Das ist doch schon viel!
Bitte lies dazu auch diesen Beitrag:
«Liebt er mich wirklich? Woran merke ich es?»

Du sagst: «Wenn ich ihn frage, wie es mit unserer Beziehung weitergehen soll, antwortet er “wie Du willst”.»
Diese Antwort zeigt, dass er im Prinzip offen ist für eine engere Beziehung mit dir, aber es von deinen Gefühlen abhängig macht – denn er möchte ja nicht wieder sein Herz und sein Innerstes an eine Frau verschenken, die ihn dann enttäuscht. Sprich: Wenn du ihn wirklich willst, musst du dich ihm mehr öffnen – ohne aber dauernd Druck zu machen und die Kontrolle über seine Gefühle und eure Bindung haben zu wollen!!!
Und je enger eure Beziehung dann im Laufe der Zeit wird, desto mehr wird er sich dir öffnen und dir seine Gefühle zeigen.
Also: Setz ihn nicht unter Druck, in keiner Hinsicht. Sei einfach liebevoll und du wirst es sicher auch zurückbekommen.
Eine sehr gute Anleitung findest du in diesem Buch:
«Wie gewinne ich das Herz eines Mannes?».
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder