Seit einem Jahr getrennt: Ich habe eine Neue, aber mehr Gefühle für meine Ex

Liebe Beatrice,
ich finde deine Seite echt super und hab jetzt auch ein Problem, das mir zu schaffen macht. Ich war 4 Jahre mit meiner Ex zusammen und wir sind jetzt seit ca.1 Jahr getrennt. Wir verstehen uns jetzt wieder prima, aber seit 4 Monaten habe ich eine neue Freundin; obwohl es eigentlich alles klasse sein müsste, ist es das nicht. Beim Sex stelle ich mir oft vor, dass es meine Ex ist. Wenn es hektisch wird, hab ich sie schon paarmal mit dem Namen meiner Ex gerufen, und wenn ich meine Ex treffe, hab ich Kribbeln im Bauch.
Als ich mich mit meiner Ex letztes Mal getroffen hab, sagte sie mir, dass sie einen Mann kennengelernt hat, mit dem sie Sex hat, aber keine Beziehung. Sie hat gemerkt, dass es mich getroffen hat, und sagte dann, ich soll nicht rumzicken, ich würde das ja auch machen.
Ich meine, sie hat ja Recht, aber ich denke immer wieder, dass wir früher oder später wieder zusammenkommen. Ich kann das alles keinem erzählen, weil mich keiner versteht.
Warum schaffe ich es nicht, sie endgültig loszulassen? Meine Ex war und ist meine große Liebe. Ich kann zwar damit leben, dass wir nicht mehr zusammen sind, trotzdem gelingt es mir nicht, sie endgültig zu vergessen, zumal ich meiner Neuen ja auch nicht wehtun will, da sie eine Liebe ist. Hilf mir bitte weiter.
Lieben Gruß Tim (34)

Hi Tim,
erst mal ein paar Fragen von mir:
1) Welche Probleme hatten deine Ex und du in eurer Beziehung?
2) Was war letztlich der Trennungsgrund?
3) Was stört dich an deiner Ex, was gefällt dir an ihr?
4) Bist du verliebt in deine Neue oder ist es mehr ein „Mögen“?
Bis dann, Beatrice

Hallo Beatrice,
also hier meine Antworten:
1 + 2) Die hat in dem Betrieb, wo ich heute noch arbeite, ihre Lehre gemacht, und ca. 1 Jahr später sind wir zusammen gekommen und es war auch alles wunderbar, obwohl wir ja fast immer den ganzen Tag zusammen waren. Die Probleme fingen an, als ihre Prüfung zur Gesellin immer näher kam. Sie konnte mit dem Stress nicht gut umgehen, wodurch wir uns öfters gestritten haben. Dann wurde sie nach der Prüfung auch nicht übernommen und war lange arbeitslos, dadurch sehr unausgeglichen, und wir haben uns oft über jede Kleinigkeit gestritten. Parallel dazu hatte sie einen Scheidenpilz bekommen und Schmerzen beim Verkehr, sie hatte mir das aber nicht gesagt und ich hab nicht gemerkt, dass es ihr weh tut; als sie immer weniger Sex wollte, hab ich halt gedacht, dass sie sich nur aus Trotz mir verweigert, und die Streitereien gingen weiter, bis wir dann den Schlussstrich gezogen haben.
3) Die Sachen, die mich an ihr aufregen, gibt es eigentlich nicht mehr. Wir hatten bis vor kurzem immer intensiven Kontakt, da bin ich halt mit meiner Neuen zusammengekommen. Wir waren zusammen im Urlaub und haben uns sehr oft getroffen und was unternommen. Aber wir hatten seit damals nie mehr Sex. Seit diesem Pilz, der natürlich weg ist, hatte sie Angst vor Sex. Ich glaube, deswegen wollte sie ausprobieren, ob es ihr noch weh tut, obwohl wir oft darüber geredet haben und ich sicher bin, dass das vom Kopf kommt, weil körperlich ist sie gesund und kein Arzt hat was gefunden.
Beruflich geht es ihr wieder gut, sie hat eine neue Lehre als Kauffrau angefangen und der Typ, mit dem sie im Bett war, hat ihr beim Lernen geholfen. Sie ist aber weder mit ihm zusammen noch liebt sie ihn, und eigentlich lügt sie mich nie an, so dass ich ihr das schon glaube.
Ist schon komisch, seit der Trennung kommen wir super miteinander aus, ich denke, das liegt auch daran, zuerst hängen wir 24 Stunden aufeinander jeden Tag und danach war sie halt unausgeglichen, weil sie immer zuhause war und nur Absagen bekam. Es könnte aber auch sein, dass sie mit dem Typ nur gepennt hat, weil ich ihr 3 Wochen vorher erzählt habe, dass ich mit meiner Neuen gepennt hab. Sie weiß aber nicht, dass ich mit ihr zusammen bin.
4) Zu guter letzt: meine Neue liebe ich nicht, ich mag sie schon sehr, aber da ist kein Kribbeln im Bauch, wenn ich zu ihr fahre.
Ich will ihr nicht wehtun, aber was soll ich machen? Ich liebe meine Ex noch, aber ich weiß nicht, wie das weitergehen soll. Ich weiß, dass sie im Moment keine Beziehung will, aber soll ich warten oder sie vergessen? Wobei ich das nicht kann, weil sie meine große Liebe ist, was ich zuspät gemerkt habe.
Danke für deine Antwort und deine Geduld
Tim

Lieber Tim,
besser spät als nie – und ich denke nicht, dass es ZU spät ist. Ich halte es für möglich, dass sie sagt, sie wolle im Moment keine Beziehung, und damit meint: sie will keine zu einem anderen Mann, ist also frei für dich. Sprich, ich halte es für vorstellbar, dass sie ähnlich empfindet wie du, aber sich ihrer und deiner Gefühle nicht sicher ist. Wie wär es, wenn du ihr einen Brief schreibst? (einen richtigen Brief, keine Email oder SMS!) Einen Brief, in dem du deine Gefühle offen darlegst und was du jetzt über euch und sie denkst und dass du gern wieder mit ihr zusammen wärst, weil du denkst, dass ihr jetzt bessere Chancen habt als früher, aber dass du ihr alle Zeit der Welt geben willst und bereit bist, auf sie zu warten, weil sie deine große Liebe ist. Außerdem solltest du in dem Brief noch einräumen, welche Fehler du gemacht hast, und geloben, es in Zukunft besser zu machen.
Und dann warte geduldig ab.
Viel Glück!
Beatrice Poschenrieder